F u ß b a l l a b t e i l u n g
Aktuelles
Berichte
Sponsoren
Herren-Mannschaften
Jugend-Mannschaften
www.tsv-glinde.de
 

Externe Teamseiten

TSV 1.Herren

Alte Herren
  

TSV 2001er Jahrgang

TSV 2002er Jahrgang

TSV 2004er Jahrgang 1.

TSV 2004er Jahrgang 2.

TSV 2005er Jahrg. 1./2.

TSV 2007er Jahrgang

TSV 2009er 1.G Jahrgang

TSV 2009er 2.G Jahrgang

TSV 2011er 3.G Jahrgang

Weitere Fußballseiten
Die Ergebnisse, Tabellen, Spielpläne aller Teams findet Ihr unter
www.fussball.de
Homepage HFV

www.kicker.de

 


27.11.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde  - SC Wentorf 1 : 0

Das dritte Spiel der Rückserie und letzte Spiel vor der Winterpause fand bei richtigem Sauwetter statt. Im Hinspiel ist die Glinder Mannschaft sang – und klanglos mit 4:0 gegen den SC Wentorf untergegangen. Nach nunmehr 9 Siegen in Folge hatte sich die Glinder Mannschaft aber für heute einiges vorgenommen. Mit dem SC Wentorf war nun eine Mannschaft zu Gast die auch in den letzten Spielen eine beeindruckende Serie hingelegt hatte.

Das Spiel begann auf beiden Seiten ziemlich abwartend und alle Spieler mussten sich erst einmal auf die Platzverhältnisse einstellen. Starker Regen und böiger Wind behinderte beide Mannschaften ein vernünftiges Aufbauspiel zu gestalten. Die Gastgeber aus Glinde erspielten sich ein leichtes Übergewicht und konnten in der 28.ten Minute durch Philipp Fischer in Führung gehen. Diese Führung wurde dann bis zur Halbzeitpause gehalten.

Nach der Pause machte der SC Wentorf mehr Druck aber klare Chancen wurden nicht herausgespielt.

Die Glinder Mannschaft verlegte sich jetzt mehr auf das Konterspiel. Einer dieser schnellen Konterangriffe hätte das Spiel bereits in der 65.ten Minute entscheiden können. Leider wurde diese Chance aber leichtfertig vergeben. So bekam die Wentorfer Mannschaft wieder mehr Auftrieb und blockte die Glinder Mannschaft immer mehr in ihrer eigenen Hälfte fest. Ein Glinder Spieler musste mit einer roten Karte das Spielfeld verlassen und so musste mit 10 Mann weiter gekämpft werden. Kevin Karras, Marcel Torznik und Krystoph Waselewski hatten in der Glinder Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten, aber sie schafften es immer wieder rechtzeitig einen Fuß dazwischen zukriegen.

Ein sicherer Rückhalt der auch geschickt Ruhe in das Glinder Spiel brachte, war wieder einmal Keeper Christoph Schneider. Im defensiven Mittelfeld ackerte wie immer Christopher Jakob.

Glinde kämpfte mit 10 Mann und hielt weiterhin die knappe 1 : 0 Führung. Bei einigen Spielern machten sich nun auch der schwere Boden und das Unterzahlspiel bemerkbar. Wentorf spielte bis zum 16 Meterraum clever und überlegt – Nur im Abschluss haperte es heute.

Die Anzeigetafel stand nun schon bei über 90 Minuten und es war immer noch kein Schlusspfiff zu hören. Endlich erlöste der Schiedsrichter die Glinder Mannschaft und beendete das Spiel in der 96.ten Minute.

Kein berauschendes Spiel der Glinder Mannschaft aber auf Grund der Chancen geht das Ergebnis voll in Ordnung. Diese knappe Führung über 60 Minuten zu halten und in Unterzahl zu verteidigen – Das sind die Erfahrungen die diese junge Truppe weiterbringt. Mit dem 10.ten Sieg in Folge hat die Glinder Mannschaft sich selbst belohnt und den 2. Tabellenplatz errungen.

Ein Wehrmutstropfen gab es heute leider noch. Laurent Schönfeldt musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Auf diesem Wege : Alles Gute Laurent !!!

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Kevin Karras, Christopher Jakob, Marcel Torznik, Kevin Schneidereit, Krystoph Waselewski
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Laurent Schönfeldt, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, Marvin Wörner
Sturm : Vadim Obuchow, Nico Geisler

Torschütze Philipp Fischer

 

13.11.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde  - Hamwarde 4 : 1

Am heutigen Tag begann die Rückserie. Die Glinder Mannschaft hatte einiges gutzumachen. Im Hinspiel unterlag man dem Gegner aus Hamwarde völlig unter Wert mit 1 : 0.

Entsprechend hatten die  Glinder Trainer Mario Scheck und Rainer Lorenz ihre Jungs eingestellt.

Aus einer kontrollierten Abwehr heraus sollten die schnellen Vorstöße über das Glinder Mittelfeld gestartet werden. Das gelang auch von Beginn des Spieles sehr gut. Hauptsächlich über die linke Außenseite gelang der Glinder Mannschaft ein schnelles Aufbauspiel. Viele gefährliche Flankenbälle wurden von Tiago da Silva in den gegnerischen Strafraum geschlagen. In der  28.ten Minute erzielte Vadim Obuchow die verdiente 1 : 0 Führung. Trotzdem waren die Gäste aus Hamwarde weiter sehr gefährlich. Libero Kevin Karras musste häufig die langen Bälle des Gegners abfangen.  Die Glinder Außenverteidiger Marcel Torznik und Timo Neumann ließen auf Ihren Seiten kaum Chancen zu, aber über die Mitte war Hamwarde häufig gefährlich. Die Glinder Mannschaft hätte sich das Leben leichter machen können, hätten sie Ihre Chancen mit etwas mehr Ruhe und Abgeklärtheit genutzt. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

Sofort nach der Pause erzielte erneut Vadim Obuchow in der 46-ten Minute die 2 : 0 Führung. Im Anschluss daran wurden dann allerdings wieder viele gute Chancen vergeben. Und so kam es dass die Gäste aus Hamwarde stärker wurden und sich ihrerseits einige Chancen erspielten. In der 69.ten Minute verkürzte Hamwarde auf 2 : 1 und es wurde wieder richtig spannend. Durch den Anschlusstreffer beflügelt spielte Hamwarde etwas offensiver und ermöglichte der Glinder Mannschaft nun einige sehr gute Konterchancen. Leider wurden diese klaren Chancen aber leichtfertig vergeben.

In der 80.ten Minute wurden die Zuschauer dann aber beruhigt. Philipp Fischer erzielte die beruhigende 3 : 1 Führung und 2 Minuten später machte Sebastian Kaufmann mit dem 4 : 1 den Sack zu.

Das war nun der 8.te Sieg in Folge und die richtige Revanche für das verlorene Hinspiel. Die Glinder Mannschaft rückt damit vor auf den 3.ten Tabellenplatz.

Das Trainingslager in Berlin scheint die Glinder Mannschaft so richtig voran gebracht zu haben.

Seitdem die Mannschaft zusammen mit der Glinder Seniorenmannschaft im Trainingslager war, wurde noch kein Spiel verloren.

  

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Kevin Karras, Julian Lorenz, Timo Neumann, Christopher Jakob, Marcel Torznik, Kevin Schneidereit
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Laurent Schönfeldt, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, Marvin Wörner
Sturm : Vadim Obuchow

2-facher Torschütze Vadim Obuchow

 

06.11.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde  - MSV  5 : 0

In der Vergangenheit hatte unsere Ligamannschaft immer verhalten gespielt wenn ein besonderer Anlass war. Heute war wieder so ein besonderer Anlass. Zusammen mit den jüngsten Fußballern des TSV Glinde

lief unsere Ligamannschaft zusammen mit den Gästen aus Mümmelmannsberg auf.  Sehr viele Zuschauer wollten bei der Einweihung unserer neuen Stadionanzeige dabei sein.

Gerade 60 Sekunden mussten die Zuschauer warten, bis Sebastian Kaufmann die Anzeigetafel auf Glinder Seite zum Leuchten brachte. Und genauso lief das Spiel in der ersten Halbzeit weiter. Glinde mit zahlreichen schnellen Kombinationen immer wieder gefährlich vor dem Gästetor. Vadim Obuchow erhöhte in der 6.ten Minute auf 2 : 0 und bereits 5 Minuten später erzielte wieder Vadim das 3 : 0.

Einen abgefälschten Schuss der Gäste aus 16 Metern lenkte Keeper Christoph Schneider super um den Pfosten. Die schnellen Kombinationen im Glinder Mittelfeld überforderten die Gäste aus Mümmelmannsberg immer wieder. Auch im Zweikampfverhalten war die Glinder Mannschaft dem Gegner überlegen. In der 23.ten Minute erzielte erneut Kapitän Sebastian Kaufmann das 4 : 0 für Glinde.

Es war schon sehenswert was die Glinder Mannschaft den Zuschauern bot.

Mit 4 : 0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause hatten sich die Gäste aus Mümmelmannsberg dann besser gefunden. Die Glinder Gegenspieler wurden enger gedeckt und die Räume besser zugestellt. Allerdings musste der Gastgeber Glinde auch nicht mehr „Alles „ geben.  So plätscherte das Spiel in der 2.ten Halbzeit etwas vor sich hin. Der TSV Glinde noch mit einigen guten Chancen aber die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte leider.

In der 77.ten Minute war es wieder Sebastian Kaufmann der mit seinem dritten Tor den Endstand von 5 : 0 besiegelte.

Damit ist die Ergebnisanzeige mit dem richtigen Ergebnis gebührend eingeweiht worden und die Glinder Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch an „besonderen Tagen“ mit vielen Zuschauern ihre Leistung abrufen kann.

Einen besonderen Dank an alle Beteiligten, vor allen Dingen an unsere G –Jugend Spieler und die weißen und blauen Piraten (F-Jugend). Ihr habt unserer Ligamannschaft den Rücken gestärkt und diesen Tag besonders schön gestaltet.

  

 Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Kevin Karras, Julian Lorenz, Krystoph Waselewski, Timo NeumannChristopher Jakob, Nico Geisler, Marcel Torznik
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Laurent Schönfeldt, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, Marvin Wörner
Sturm : Vadim Obuchow

 

Der Endstand

 

30.10.2011 Kreisliga 3

Schwarzenbek -  TSV Glinde 1 : 3

Nach 5 Siegen in Folge musste die Glinder Mannschaft heute auswärts gegen den tabellenzweiten Schwarzenbek ran. Aus einer sicheren Abwehr heraus wollten wir unser Spiel aufziehen.  Bereits nach 4 Minuten mussten wir dieses Konzept jedoch aufgeben. Ein langer Ball von der rechten Außenseite flog über alle Glinder Abwehrspieler weg und wurde zur 1 : 0 Führung für Schwarzenbek verwandelt. Vielleicht fiel dieses Gegentor genau zum richtigen Zeitpunkt. Danach war die Glinder Abwehr wacher und blockte die vielen hohen Flankenbälle hauptsächlich über die rechte Angriffsseite von Schwarzenbek häufig ab. 

Die Bälle, die vor das Glinder Tor kamen wurden dann vom Libero Kevin Karras und Keeper Christoph Schneider pariert. Ab der 15 Minute begann die Gastmannschaft aus Glinde druckvoller auf das gegnerische Tor zu spielen. Dabei wurde häufig die Glinder Spitze Vadim Obuchow gesucht. Er leistete im Glinder Sturm eine enorme Laufarbeit. Das Glinder Spiel ging in der ersten Spielhälfte hauptsächlich über die Mitte. Die äußeren Mittelfeldspieler Marvin Wörner und Cenk Kücück mussten zu häufig Defensivaufgaben wahrnehmen weil die Vorstöße von Schwarzenbek sehr gefährlich waren.

Nachdem die Glinder Mannschaft bereits 2 klare Chancen zum Ausgleich ausgelassen hatte konnte Kapitän Sebastian Kaufmann in der 27. ten Minute den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß von Marvin Wörner legte Cenk Kücück auf Sebastian ab. In der 30.ten Minute klärte Kevin Karras per Kopfball auf der Torlinie. Gleich im Gegenzug wurde Vadim Obuchow im Strafraum von Schwarzenbeck gefoult, aber  leider blieb der Schiedsrichterpfiff aus.

Das Spiel war nun ausgeglichen. Schwarzenbek bereitete seine Angriffe häufig über aussen vor und die Glinder Mannschaft häufig über die Mitte. In der 35 .ten Minute war es wieder Sebastian Kaufmann der die Glinder Führung erzielte.

Nach der Pause begann Schwarzenbek sehr offensiv und drängte die Glinder Mannschaft immer mehr in die Defensive. In der 55.ten wurde ein zweifelhafter Strafstoß für Schwarzenbek gepfiffen. Mit einer Superparade machte sich unser 1,90m Keeper Christoph Schneider ganz lang und fischte den gut geschossenen Elfmeter aus dem rechten unteren Toreck. Diese Szene war spielentscheidend und gab der Glinder Mannschaft nun noch mehr Motivation.

Glinde verlegte sich nun auf das Konterspiel. Libero Kevin Karras stellte seine Abwehr sehr gut ein. Krystoph Waselewski schaltete seinen Gegenspieler auf der rechten Abwehrseite komplett aus und Sebastian Kaufmann trieb den Ball aus dem Mittelfeld jetzt häufiger über die Aussenbahnen. Auf der rechten Seite konnte Marvin Wörner sich einige Male durchsetzten und links marschierte Tiago da Silva nun häufig mit nach vorn. Etwas mehr Cleverness im Torabschluss hätte hier die vielen Glinder Zuschauer schon früher beruhigen können.

Beide Mannschaften waren während des ganzen Spielverlaufs auf Augenhöhe. Bei der Glinder Mannschaft war jedoch etwas mehr Biss zu spüren. Als Abräumer im Glinder Mittelfeld ist allen voran Christopher Jakob zu nennen. Seine vielen gewonnenen Zweikämpfe an der Glinder Strafraumgrenze sicherten die Glinder Führung. In der 75.ten Minute wurden die Zuschauer dann doch etwas beruhigt. Ein schnell vorgetragener Konterangriff der Glinder Mannschaft wurde durch Philipp Fischer mit der 1 : 3 Endstand abgeschlossen.

Damit hat die Glinder Mannschaft nun Ihre Serie fortgesetzt und das 6.te Spiel in Folge gewonnen. Nicht nur die Punkte sind wertvoll sondern auch die heute gezeigte Lauf – und Kampfbereitschaft. Im kommenden Heimspiel gegen den  MSV soll diese Serie fortgesetzt werden und ein schöner Rahmen geschaffen werden um unsere neue Ergebnisanzeige einzuweihen.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Kevin Karras, Julian Lorenz, Krystoph Waselewski, Kevin Schneidereit, Timo Neumann, Christopher Jakob
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Laurent Schönfeldt, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, Marvin Wörner
Sturm : Vadim Obuchow

Man of the Match : Christoph Schneider

 

 23.10.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde - Stapelfeld 3 : 1

 Rund 100 Zuschauer wollten an diesem schönen Herbsttag sehen wie der Tabellensiebente TSV Glinde gegen den Tabellenvierzehnten Stapelfeld aussieht.

Anscheinend hatte die Glinder Mannschaft auf die Tabelle geschaut und sich auf ein einfaches und leichtes Spiel eingestellt. Stapelfeld von Beginn an aber gefährlich und wesentlich zweikampfstärker. Bereits nach 7 Minuten lag die Heimmannschaft aus Glinde mit 0 : 1 zurück.

Nun musste Glinde doch aufwachen!

Aber leider war davon nichts zu spüren. Die Zuschauer wurden enttäuscht. Kaum Laufbereitschaft im Glinder Mittelfeld, meist einen Schritt zu spät – so macht man den Gegner stark. In der Glinder Abwehr hatten Christopher Jakob und Krystof Waselewski Schwerstarbeit zu verrichten. Immer wieder wurde die Nr. 9 Jeffery Großmann gesucht und angespielt. Seine dribbelstarken und schnellen Vorstöße brachten ein ums andere Mal Gefahr vor das Glinder Tor. 

Glinder Angriffe waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Kurz vor der Pause wurde Christopher Jakob beim Torschuss im 16-Meterraum gefoult. Der folgende Strafstoß für Glinde wurde jedoch kläglich vergeben.

Während der Halbzeitpause gab es anscheinend die richtigen Worte zu hören. Von Beginn der zweiten Spielhälfte war hier eine andere Glinder Mannschaft zu spüren. Die Zweikämpfe wurden nun richtig angenommen und Glinder erspielte sich ein Übergewicht. 2 klare Chancen lies man noch aus, dann war es soweit. In der 57.ten Minute konnte ein Stapelfelder Abwehrspieler den Ball nur noch per Handspiel auf der Linie retten. Es folgten ein Platzverweis für den Stapelfelder Spieler und ein Strafstoß.

Kapitän Sebastian Kaufmann übernahm die Verantwortung. Nach dem der Stapelfelder Torwart Felix Hartwig den Schuss erst noch parieren konnte, erzielte Sebastian im Nachschuss dann das 1 : 1.

Nun gab Glinde mächtig Gas. Schnelles laufstarkes Aufbauspiel im Glinder Mittelfeld führte nun zu weiteren Chancen. Dabei hatten es unsere Angreifer mit der Stapelfelder Nr. 6 Oswei Sarfo zu tun.

Sein starkes Stellungsspiel und sein Abwehrverhalten machten es den Glinder Spielern schwer.

Mittlerweile waren nun auch die Glinder Zuschauer wieder aufgewacht. Lautstarke Unterstützung durch die Glinder Fans trieben nun die Heimmannschaft immer wieder vor das Stapelfelder Tor. In der 71.ten Minute schlug dann unser Pinguin Vadim Obuchow zu. Nach schöner Vorarbeit von Philipp Fischer erzielte er den Führungstreffer zum 2 : 1. Stapelfeld hatte in der zweiten Hälfte erhebliche Mühe ihr Spiel aufzuziehen. Meistens waren die Glinder Gegenspieler nun einen Schritt schneller. Libero Kevin Karras

motivierte seine Vorderleute pausenlos. Seine klaren Ansagen brachten die notwendige Ruhe für das Glinder Aufbauspiel. In der 79.ten Minute fiel der Endstand zum 3 : 1 durch ein Eigentor.

Das war nun der 5.te Sieg in Folge. In der kommenden Woche geht es nun auswärts zum tabellenzweiten Schwarzenbeck. Da muß die Glinder Mannschaft von Beginn an Vollgas geben und die vollen 90 Minuten Laufbereitschaft und Kampfgeist zeigen.

 Weil es so einfach ist, wiederhole ich das Fazit aus der Vorwoche.

 Fazit:

Erst in der 2.ten Halbzeit zeigte die Glinder Mannschaft ihre Stärken. Für den heutigen Tag hat diese Leistung gereicht, für schwerere Gegner müssen aber 1. + 2 Halbzeit stimmen.

 Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik, Kevin Karras, Julian Lorenz, Krystoph Waselewski, Kevin Schneidereit

Christopher Jakob
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Laurent Schönfeldt,

Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann,
Sturm : Nico Geisler, Vadim Obuchow

Kevin Karras und Christopher Jakob

 

 16.10.2011 Kreisliga 3


Willinghusen – TSV Glinde 0 : 4

Nach 3 Siegen in Folge waren die zahlreichen Zuschauer heute gespannt ob die Mannschaft aus Glinde ihre Serie fortsetzen könnte.
Schönstes Herbstwetter und zahlreiche Glinde Fans sollten die Gastmannschaft unterstützen.

Das Spiel begann von beiden Seiten ziemlich abwartend.
Glinde zu häufig mit langen Bällen nach vorne, die aber fast immer zu lang waren oder vom Gegner abgefangen wurden. Der Gastgeber aus Willinghusen mit einigen
Doppelpässen, die aber von der Glinder Abwehr immer abgeblockt wurden.
So ging das Spiel hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich irgendwie ein Übergewicht erspielen. Erst in der 23.ten Minute gelang Laurent
Schönfeldt mit einem Distanzschuss aus 20 Metern die glückliche Glinder Führung.
Mit dieser Führung kam nun etwas mehr Ruhe in das Glinder Spiel.
Während der Halbzeitpause haben die Glinder Trainer anscheinend das Glinder Aufbauspiel bemängelt.
Nach der Pause spielte das Glinder Mittelfeld nun wesentlich konzentrierter. Schnelle Kombinationen und Doppelpassspiel brachten nun erheblich mehr Gefahr vor
das gegnerische Tor. Nur im Abschluss versagten die Glinder Spieler noch. Die wenigen Angriffe der Gastgeber wurden vom Libero Kevin Karras abgefangen oder
bereits im Mittelfeld von dem heute sehr zweikampfstarken Laurent Schönfeldt.
Das schnelle Konterspiel im Glinder Mittelfeld wurde zumeist eingeleitet von Marvin Wörner oder Philipp Fischer. In der 60 Minute schlug unser Pinguin Vadim
Obuchow zu. Er erzielte die für die Glinder Zuschauer beruhigende 2 Tore Führung. Danach weiter schnelles Angriffsspiel im Glinder Mittelfeld, aber die
zahlreich heraus gespielten Chancen wurden nicht genutzt.
Erst in der 82.ten Minute legte Marvin Wörner seinem Cousin Philipp Fischer auf, der zum 0:3 erhöhte und 7 Minuten später das umgekehrte Spiel. Philipp
Fischer legte für Marvin Wörner vor und er machte den Endstand von 0:4 klar.

Fazit:
Erst in der 2.ten Halbzeit zeigte die Glinder Mannschaft ihre Stärken. Für den heutigen Tag hat diese Leistung gereicht, für schwerere Gegner müssen aber 1. +2. Halbzeit stimmen.


Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik, Kevin Karras, Julian Lorenz, Krystoph Waselewski, Timo Neumann,
Christopher Jakob
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Vadim Obuchow, Nico Geisler, Laurent Schönfeldt
Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, , Kevin Schneidereit
Sturm : Marvin Wörner

Seit einigen Wochen starke Leistung im Mittelfeld Laurent Schönfeldt

 

02.10.2011 Kreisliga 3

SV Lauenburg – TSV Glinde 1 : 4

Buchstäblich in den letzten Minuten erreichte die Glinder Mannschaft die Sportanlage in Lauenburg.
Nach einem 3 tägigen Trainingslager in Berlin zusammen mit der Glinder Seniorenmannschaft traf der Bus erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn ein.

Direkt nach dem Anpfiff nutzte die Gastgebermannschaft aus Lauenburg die zu kurze Aufwärmphase der Glinder Mannschaft aus.
Kaum 20 Sekunden gespielt und schon lag die Glinder Mannschaft mit 1 : 0 zurück. Der Jubel beim Gastgeber war groß und genauso groß war der Schock bei den zahlreichen Glinder Fans.
Es dauerte nun ungefähr 15 Minuten bis sich die Glinder Mannschaft erholte und ihr Spiel aufzog.
Schnelles direktes Glinder Aufbauspiel im Mittelfeld stellte die Lauenburger Abwehr nun vor einige Probleme. Die 2 -3 Lauenburger Angriffe wurden spätestens von unserem Alt – Herren Keeper Thorsten Fallinski abgefangen.
Etwas Glück hatte die Glinder Mannschaft auch als Lauenburg einmal nur den Pfosten traf. Nachdem bereits vorher 2 Glinder Chancen nicht genutzt wurden erzielte Kapitän Sebastian Kaufmann in der 20.ten Minute den Ausgleichstreffer. Von nun an spielte sich fast alles in der Lauenburger Hälfte ab. Man hatte zum Ende der ersten Halbzeit bereits den Eindruck, das den Lauenburger Spielern die Kondition ausging.
Nach einer Umstellung während der Halbzeitpause spielte die Glinder Mannschaft nun noch offensiver.
Tiago da Silva erzielte den Glinder Führungstreffer in der 52.ten Minute.
Anscheinend wollte die Glinder Mannschaft den zahlreichen mitgereisten Zuschauern nun etwas bieten. Schnelle Kombinationen im Mittelfeld , Doppelpässe – Das Spiel bot nun richtig etwas für die Zuschauer. Die Glinder Mannschaft war dem Gegner nicht nur läuferisch auch technisch überlegen. Das führte zu einer etwas härteren Gangart, die dann in der zweiten Hälfte mit einer gelb – roten und einer roten Karte für den Gastgeber bestraft wurde. Sebastian Kaufmann machte in der 68.ten Minute das 1 : 3. Nach toller Vorarbeit von Marvin Wörner konnte Philipp Fischer per Flugkopfball den Endstand von 1 : 4 erzielen.

Das war dann auch der krönende Abschluss eines 3 tägigen Trainingslagers. Geschlossene Mannschaftsleistung, toller erfrischender Offensivfußball, strahlendes Wetter und zufriedene Zuschauer (zumindestens auf Glinder Seite)


Glinde spielte:
Tor : Thorsten Fallinski
Abwehr : Marcel Torznik, Kevin Karras, Julian Lorenz, Andre Diede, Timo Neumann
Mittelfeld : Tiago da Silva, Cenk Kücük, Vadim Obuchow, Marvin Wörner
Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, , Kevin Schneidereit
Sturm : Nico Schmal

Schütze zum 1 : 3 Tiago da Silva

25.09.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde – TSG Bergedorf 4 : 2

Schönstes Fußballwetter, 100 Zuschauer und eine geplante Grillfeier standen heute auf dem Programm.

Fehlten nur 3 wichtige Punkte um den Tag so richtig schön zu gestalten. Die Gastgeber aus Glinde begannen auch sehr offensiv. Mit schnellen Kombinationen im Mittelfeld brachten sie von Beginn an Gefahr vor das gegnerische Tor. Sebastian Kaufmann erzielte den Führungstreffer in der 16.ten Minute. Danach starteten die Gäste aus Bergedorf einige gefährliche Angriffe aber im Abschluss waren sie zu ungenau. Glinde war in der ersten Halbzeit wesentlich effektiver. Schnell vorgetragene Angriffe brachten immer wieder Gefahr vor das Bergedorfer Tor. Wieder Kapitän Sebastian Kaufmann konnte in der 27.ten Minute die Glinder Führung auf 2 : 0 ausbauen und Christopher Jakob erhöhte in der 29.ten Minute sogar auf 3 : 0. Die Gäste aus Bergedorf gaben sich jedoch keineswegs geschlagen sondern starteten immer wieder gefährliche Angriffe. Bis zur Halbzeit hielt die Glinder Führung. Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste aus Bergedorf immer besser ins Spiel. Die Glinder Heimmannschaft stellte sich wieder zu tief und verlegte sich nur noch auf lange Bälle. Das was in der ersten Halbzeit so effektiv war, schnelles Kurzpassspiel wurde in der zweiten Halbzeit total vergessen. In der 50.ten Minute konnte Bergedorf den Anschlusstreffer erzielen. Kaum eine richtige Chance aber der lang in den Glinder Strafraum geschossenen Freistoß wurde von der Glinder Abwehr total verschlafen. So baut man einen Gegner auf. Die TSG Bergedorf drückte nun immer mehr. Entlastung für die Glinder Abwehr gab es nicht, da die Bälle nur noch lang nach vorn gespielt wurden und meistens bei einem Bergedorfer Spieler landeten. So kam es wie es kommen musste, Bergedorf erzielt in der 60.te Minute durch einen Strafstoß das 3 : 2. Nun wurde es richtig eng für die Glinder Mannschaft und viele Zuschauer zitterten um den Glinder Sieg. Erst in der 80.ten Minute wurden die Zuschauer erlöst. Philipp Fischer konnte einen langen Ball per Kopfball zur beruhigenden 4 : 2 Führung erzielen. In den letzten Minuten gab es dann noch eine Chance für Adrian Santa aber leider wurde diese vom Bergedorfer Keeper vereitelt.

 3 Punkte im „ Sack“ und die Grillfeier konnte starten. 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Marcel Torznik, Kevin Karras, Julian Lorenz, Krystopf Waselewski
Mittelfeld : Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Cenk Kücük, Adrian Santa, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann, Andre Diede
Sturm : Marvin Wörner

Schütze zum 3 : 0 Christopher Jakob

 

18.09.2011 Kreisliga 3

ETSV – TSV Glinde 2 : 3

3 wichtige Punkte eingefahren. Endlich mal wieder Etwas für das Selbstbewusstsein und die Moral getan.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit wirklich nicht gut aus. Gleich zu Beginn wurde ein sicherer Ball aus der eigenen Abwehr einem Mitspieler in den Rücken geschossen und ETSV führte bereits in der 7.ten Minute. Danach weiter druckvolles Spiel der Gastgeber mit vielen Torchancen. Die Glinder Abwehr um Libero Kevin Karras hatte jede Menge zu tun. Einige todsichere Chancen wurden von unserem Keeper Christoph Schneider glänzend abgewehrt. Trotzdem gelang es der Glinder Mannschaft keinen Spielfluss zustande zu bringen. Zu groß war das Loch zwischen Abwehr und Mittelfeld. So konnten fast ausschließlich nur lange Bälle vor das ETSV Tor gespielt werden. Diese wurden dann stets vom gegnerischen Libero abgefangen. In der 26.ten Minute gelang dem Gastgeber ETSV die zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdiente 2 : 0 Führung. Danach versäumte ETSV es den Sack komplett zu zumachen. Kurz vor der Halbzeitpause wurde ein langer Ball aus dem Glinder Mittelfeld vor das ETSV Tor geschlagen. Ein Abwehrspieler unterschätze diesen Ball und so konnte Sebastian Kaufmann in der 44.te Minute den Glinder Anschlusstreffer zum 2 : 1 erzielen.

Ab der 55.ten Minute fing die Glinder Mannschaft dann endlich an zu fighten. Allen voran erkämpfte sich Laurent Schönfeldt im Glinder Mittelfeld viele Bälle und leitete so einige Glinder Angriffe ein. Immer wenn die Gäste aus Glinde schnell kombinierten wurde es gefährlich. So eine schnelle Angriffskombination führte dann in der 68.ten Minute zum Ausgleich von 2 : 2 . Nach Vorarbeit von Philipp Fischer erzielte wieder Kapitän Sebastian Kaufmann diesen Treffer. Trotz dieses Ausgleichtreffers kamen die Gastgeber noch häufig vor das Glinder Tor. Speziell die Nr.7 von ETSV zeigte unheimliche Laufbereitschaft und ein sehr hohes Tempo. Aber die Bälle auf das Glinder Tor wurden souverän von Christoph Schneider gehalten.

Nun zeigte die Glinder Mannschaft wirklichen Siegeswillen und Einsatzbereitschaft. Angefeuert von den zahlreichen Glinder Fans und einen Großteil der 2. Herren (Danke Jungs !!!)  wurde nun richtig toll gekämpft. Marvin Wörner dribbelte an der rechten Außenseite seinen Gegenspieler aus und flankte zentimetergenau vor das ETSV Tor. In der 89.ten erzielte Philipp Fischer mit einem Kopfballtreffer den Glinder Sieg von 2 : 3.

 

Fazit:

Die erste Halbzeit war nix. Zu viele Freiräume für den Gegner gelassen – Zu große Lücken zwischen den Mannschaftsteilen und Glück gehabt das der ETSV so leichtfertig mit seinen Chancen umgegangen ist.

Zweite Halbzeit: Tolle Moral – Kampfgeist gezeigt – Tolles Zweikampfverhalten – Und endlich hat man Euch angesehen das ihr gewinnen wolltet.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Marcel Torznik, Kevin Karras, Timo Neumann, Julian Lorenz
Mittelfeld : Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Cenk Kücük, Adrian Santa Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann
Sturm : Marvin Wörner

 2 facher Torschütze Sebastian Kaufmann

2 facher Torschütze Sebastian Kaufmann

 

11.09.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde – Oststeinbek 2 : 4

Sehr druckvoll begannen die Gäste aus Oststeinbek dieses Lokalderby. Schnelles Aufbauspiel im Mittelfeld und einige Steilpässe über Ihre linke Angriffsseite brachten die Glinder Abwehr in arge Schwierigkeiten. Die ersten 15 Minuten wurden fast ausschließlich auf das Glinder Tor gespielt.

Keeper Christoph Schneider bewahrte mit einer tollen Parade den Gastgeber Glinde vor einem schnellen Rückstand. Anschließend gelang es dem Glinder Mittelfeld dann einige gefährliche Konterangriffe zu setzen. Schnelles und direktes Spiel im Glinder Mittelfeld brachten dann einige Glinder Chancen die aber nicht richtig verwertet wurden. Marvin Wörner erzielte die Glinder Führung in der 21.ten Minute. Aber gleich im direkten Anschluss klärte die Glinder Abwehr nicht konsequent genug und Oststeinbek erzielte postwendend den Ausgleichstreffer. Hier zeigte sich wieder einmal die fehlende Erfahrung der Glinder Truppe. Diese Führung hätte man nun nur ein paar Minuten halten müssen um dann eventuelle Konterangriffe starten zu können.

Nach dem Oststeinbeker Ausgleichstreffer verteilten sich die Chancen. Die Gäste mit ruhigem Spielaufbau kamen zu einigen Torchancen aber die schnellen Glinder Konterangriffe brachten genauso Gefahr vor das Gästetor.

Kurz vor der Pause erhöhte Oststeinbek noch einmal das Tempo und erzielten in der 40.ten Minute den

Führungstreffer.

Die Hoffnungen auf eine Steigerung der Glinder Mannschaft wurden gleich nach Wideranpfiff zerstört. Ein bereits sicherer Ball in der Glinder Abwehr wurde dem Oststeinbeker Stürmer direkt vor die Füße gespielt und er verwandelte in der 46.ten Minute zum 1 : 3.

Mit dieser sicheren Führung spielten die Gäste aus Oststeinbek nun ihre technischen Stärken aus. Der Ball wurde ruhig im Mittelfeld gehalten und stets zu dem besser postierten Mitspieler gespielt. Einige Glinder Spieler hatten sich mit der Niederlage bereits abgefunden und es fehlte bei Ihnen an der notwendigen Laufbereitschaft. In der 62.ten Minute erzielten die Gäste aus Oststeinbek dann das verdiente 1 : 4. Die wenigen Glinder Angriffe in der zweiten Halbzeit brachten kaum Gefahr vor das Gästetor. In der 88.ten Minute gab es für die Glinder Mannschaft noch einen Strafstoß den Kevin Karras zum Endstand von 2 : 4 verwandelte.

  

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Marcel Torznik, Kevin Karras, Timo Neumann, Julian Lorenz
Mittelfeld : Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Cenk Kücük, Andy Walther Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann
Sturm : Marvin Wörner , Dennis Detje

Abwehrchef und Schütze zum 2 : 4 Kevin Karras

Abwehrchef und Schütze zum 2 : 4 Kevin Karras

 

04.09.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde  - FC Lauenburg 1 : 2

Durch das anhaltende Verletzungspech der Glinder Mannschaft musste heute erneut
die komplette Abwehr umgebaut werden. Als Libero musste heute Kevin Karras auflaufen und Julian Lorenz musste als linker Außenverteidiger ran.

In der ersten Halbzeit spielte die Glinder Heimmannschaft sehr offensiv und so gab es relativ wenig Arbeit für die Glinder Abwehr. Die wenigen Lauenburger Angriffe wurden souverän von Kevin Karras geklärt. Julian Lorenz schaltete seinen Gegenspieler aus und konnte sich einige Male sogar mit in die Glinder Angriffsversuche einschalten. Laurent Schönfeldt überzeugte im defensiven Mittelfeld durch ein tolles Zweikampfverhalten.
Einen gefährlichen Distanzschuss der Gäste aus Lauenburg in der 20. ten Minute parierte Keeper Christoph Schneider. Ansonsten war von dem drittplazierten FC Lauenburg in der ersten Spielhälfte wenig zu sehen. Glinde dagegen mit einigen heraus gespielten
Chancen aber keine Torausbeute. 2 - 3 schöne Chancen wurden vom Gästekeeper glänzend gehalten.
In der 43. ten Minute erzielte Philipp Fischer nach toller Vorarbeit von Marvin Wörner die verdiente Glinder Führung.
Nach der Pause spielte die Glinder Mannschaft zumindest die ersten 15 Minuten offensiv weiter, aber die Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Zu schnell wurde der Abschluss gesucht anstatt ruhig die klaren Chancen zu verwerten. So macht man einen Gegner stark. Der FC Lauenburg übernahm immer mehr Spielanteile. Mit guter Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten wurde nun der Gastgeber unter Druck gesetzt. Es machten sich jetzt auch einige Konditionsdefizite der Glinder Mannschaft bemerkbar. Viele Bälle wurden im Mittelfeld verloren und nicht konsequent nachgesetzt. In der 69.ten Minute erzielte die Nr.60 Dursun Yurtoglu den Ausgleich zum 1 : 1. Anschließend ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Glinde mit 2 Chancen die wieder leichtfertig vergeben wurden. Lauenburg mit starkem Zweikampverhalten im Mittelfeld und guter Laufbereitschaft und ebenfalls mit 3 guten Torchancen. Eine dieser Chancen wurde in der 78.ten Minute von der Nr. 58 Taner Göktürk zum Endstand von 1 : 2 verwandelt.
Diese Niederlage ist für die Glinder Mannschaft sehr ärgerlich. Mit etwas mehr Abgeklärtheit hätte man bereits in der ersten Halbzeit den Sack zumachen müssen.

 Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob. Marcel Torznik, Julian Lorenz, Kevin Karras, Mario Scheck
Mittelfeld : Philipp Fischer, Cenk Kücük , Laurent Schönfeldt, Julian Lorenz, Sebastian Kaufmann, Krystof Waselewski, Rainer Lorenz
Sturm : Marvin Wörner

 Die nächsten Termine:  

 11.09.2011  15:00 Uhr  Heimspiel Oststeinbek

18.09.2011  15:00 Uhr Auswärts Einsenbahn Hbg.

25.09.2011  15:00 Uhr  Heimspiel TSG Bergedorf

Marvin und Philipp

Marvin und Philipp

 

21.08.2011 Kreisliga 3

TSV Glinde - Dassendorf 1 : 0

Wieder einmal musste das Glinder Trainerteam Mario Scheck und Rainer Lorenz die Mannschaft umbauen. Nach dem Kreuzbandriss unseres etatmäßigen Liberos Fabian Frank hat nun auch der neue Libero Nico Scheck einen Kreuzbandriss erlitten. Heute musste nun,  auch angeschlagen, Andre Diede den Posten des Liberos besetzen. Dieses anhaltende Verletzungspech trägt nun aber dazu bei dass die Glinder Mannschaft noch enger zusammenrückt.  Mit einer enormen Laufbereitschaft versuchte man dem sehr schnell spielenden Gegner aus Dassendorf zu begegnen. Die ersten 10 Minuten von Dassendorf waren schon beeindruckend aber der Gastgeber aus Glinde hielt gut dagegen. In der 20.ten Minute musste Kapitän Sebastian Kaufmann verletzt das Spielfeld verlassen.

Marvin Wörner erzielte in der 24.ten Minute den Glinder Führungstreffer. Danach spielte der Gastgeber konzentriert weiter und immer wieder über die rechte Außenbahn wurden gefährlich Angriffe gestartet.

Im defensiven Mittelfeld übernahm Kevin Karras das Kommando. Seine klaren Ansagen halfen dabei die Dassendorfer Vorstöße zu stoppen.

In der zweiten Halbzeit unverändertes Bild. Dassendorf bemüht den Ausgleich zu erzielen aber die Glinder Abwehr zeigte heute ein tolles Zweikampfverhalten. Entlastung für die Abwehr schaffte das Glinder Mittelfeld immer wieder über Marvin Wörner. Mit wahnsinniger Laufarbeit auf der rechten Außenbahn schaffte er es immer wieder seinen Gegenspielern wegzulaufen und vor das gegnerische Tor zu flanken. Die letzten 10 Minuten wurden dann noch einmal spannend. Dassendorf mit einigen langen Bällen vor das Glinder Tor aber spätestens Keeper Christoph Schneider hielt die 3 Punkte für Glinde fest.

Das war heute eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung. Alle Glinder Spieler zeigten heute ein sehr gutes Zweikampfverhalten. Die Zeit bis wir wieder alle Verletzten an Bord haben wird sehr lang sein. Mit der heute gezeigten Leistung kann man jedoch sehr zufrieden sein. 

  

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Andre Diede, Timo Neumann, Kevin Schneidereit,
Mittelfeld : Kevin Karras, Tiago da Silva, , Marcel Torznik, Cenk Kücük

 Paul Feustel, Laurent Schönfeldt, Philipp Fischer, Sebastian Kaufmann
Sturm : Marvin Wörner

27.08.2011 15:00 Uhr Altengamme - TSV Glinde

04.09.2011 15:00 Uhr TSV Glinde – FC Lauenburg

11.09.2011 15:00 Uhr TSV Glinde – Oststeinbek

Torschütze Marvin WörnerTorschütze Marvin Wörner

 

 

13.08.2011 Kreisliga 3

SC Wentorf – TSV Glinde 4 : 0

Nur 15 Minuten konnte die Glinder Mannschaft das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten, dann übernahm der Gastgeber aus Wentorf immer mehr das Spiel. Durch eigene Fehler im Spielaufbau machte die Glinder Mannschaft den Gegner immer stärker. 2 Lattentreffer und zwei Paraden unseres heutigen Keepers Thorsten Fallinksi (Falle) verhinderten bereits in der ersten halben Stunde einen Rückstand der Glinder Mannschaft. Eigene Chancen der Gäste aus Glinde waren kaum oder so gut wie gar nicht zu sehen.

In der 40.ten Minute pfiff der Schiri einen Strafstoß für Wentorf. Diese Entscheidung war sehr unglücklich und zweifelhaft. Aus 2 Metern Entfernung wurde ein Glinder Abwehrspieler an der Hand angeschossen und es folgte der Strafstoßpfiff. Unhaltbar wurde der Strafstoß von Erdal Akyol verwandelt und in der 45.ten Minute legte die Nr. 19 Mathias Heinrich mit dem 2 :0 nach.

 

Nach der Pause erfolgte eine Umstellung der Glinder Mannschaft. Nico Scheck ging in die Spitze und Cenk Kücük übernahm den Platz des Liberos. Das brachte auch kurzzeitig eine Verbesserung in das Glinder Aufbauspiel. Eine schön heraus gespielte Chance wurde dann aber leichtfertig vergeben und als sich dann auch noch Nico Scheck verletzte ließen alle Glinder Spieler die Köpfe hängen. Der SC Wentorf zeigte nun seine Abgeklärtheit und Erfahrung. Sicher und ruhig wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und auf Konterchancen gewartet. In der 70.ten Minute erhöhte erneut Mathias Heinrich auf   3 : 0 und  D. Mante erzielte den Schlusstreffer zum 4 : 0.

 

Die eindeutig bessere Mannschaft hat heute klar und verdient gewonnen.

 

Glinde spielte:
Tor : Thorsten Fallinski
Abwehr : Christopher Jakob, Nico Scheck, Andre Diede, Timo Neumann, Cenk Kücük
Mittelfeld : Kevin Karras, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Marcel Torznik, Kevin Schneidereit,

 Julian Lorenz, Laurent Schönfeldt,
Sturm : Philipp Fischer

 

Die nächsten Spiele:

21.08.2011 15:00 Uhr TSV Glinde - Dassendorf

27.08.2011 15:00 Uhr Altengamme - TSV Glinde

04.09.2011 15:00 Uhr TSV Glinde – FC Lauenburg

 

07.08.2011  Punktspiel Kreisliga 3 

TSV Glinde – HT 16  8 : 3

Nach 2 " schlechten " Spielen der Glinder Mannschaft waren die Glinder Zuschauer gespannt ob sich diese verhaltene Spielweise der Glinder Mannschaft nun fortsetzt. Etwas weniger Zuschauer wie gewohnt (ca. 80) fanden sich heute zu dem 2.ten Punktspiel der Glinder Mannschaft ein.

Nach den Glinder Ergebnissen aus den Vorwochen konnten (zum Glück vor Spielbeginn) noch 3 neue Mitglieder für den 1 Euro Club gewonnen werden. Nun hat die Ligamannschaft des TSV Glinde 33  1-EURO- Club Mitglieder als Unterstützung.

Bereits in der 2 Minute konnte Laurent Schönfeldt die Glinder Führung erzielen, doch bereits in der 6.ten Minute folgte der Ausgleich von HT 16. Nach einem Handspiel im 16.Meterraum pfiff der Schiedsrichter einen Strafstoß für HT16. Mahir Arica erzielte den überraschenden Ausgleich. Davon unbeeindruckt setzte die Glinder Mannschaft ihr Kombinationsspiel im Mittelfeld fort. Marvin Wörner schaltete geistesgegenwärtig und lief einem langen Paß aus dem Mittelfeld zielstrebig hinterher. 2 Glinder Spieler waren im passiven Abseits und die Abwehr von HT16 wartete auf den Pfiff. Marvin erzielte in der 17.ten Minute das 2 : 1. Philipp Fischer erhöhte in der 24.ten Minute mit einem satten Fernschuss aus ca. 25 Metern auf 3 : 1. Bei diesem Zwischenstand tauschte Mario Scheck die Positionen von Libero Nico Scheck und Stürmer Vadim Obucho. Nico Scheck bedankte sich dann auch in der 41.ten Minute mit dem 4 : 1.

Während der Halbzeitpause gab es wenig zu bemängeln. Unverändert ließen die Trainer Mario Scheck und Rainer Lorenz ihre Jungs wieder auflaufen. Nico Scheck erhöhte in der 55.ten Minute auf 5:1 und Philipp Fischer legte in 64.ten Minute mit dem 6:1 nach. Mit dieser komfortablen Führung wurde nun in der Glinder Abwehr 3 mal gewechselt. Diese Auswechslungen brachten jedoch etwas Unruhe in das defensive Mittelfeld und in die Glinder Abwehr. Das wurde prompt mit dem 6 : 2 durch Mahir Arica und dem 6 : 3 durch Omar Sei bestraft. Wieder etwas mehr Ordnung und Ruhe brachte Mittelfeldspieler Kevin Karras in das Glinder Aufbauspiel. Und glücklicherweise hatten Nico Scheck und Philipp Fischer heute (oder gestern) Zielwasser getrunken. Nico in der 88.ten Minute mit dem 7 : 3 und Philipp in der 90.ten Minute mit dem 8:3, machten heute jeweils 3 Treffer.

Auch wenn sich das Ergebnis gut anhört und vieles besser war als in der Vorwoche, darf das Ergebnis nicht täuschen. Der HT 16 war heute kein Maßstab für die kommenden Spiele. Aber auf dieser Spielweise der Glinder Mannschaft kann und muss man aufsetzen. Laufbereitschaft und schnelle Kombinationen waren und sind ihre Stärke. Wenn dann die Glinder Abwehr noch an Sicherheit gewinnt und die eigenen herausgespielten Chancen konsequenter genutzt werden, könnt Ihr in der Kreisliga bestehen.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr :  Nico Scheck, Andre Diede, Julian Lorenz , Cenk Kücük, Marcel Torznik,
Mittelfeld :  Laurent Schönfeldt, Kevin Karras, Philipp Fischer, Marvin Wörner,Christopher Jakob, Tiago da Silva
Sturm : Vadim Obuchow , Kristof Wasilewski

Die nächsten Spiele:

13.08.2011 15:00 Uhr SC Wentorf - TSV Glinde

21.08.2011 15:00 Uhr TSV Glinde - Dassendorf

27.08.2011 15:00 Uhr Altengamme - TSV Glinde

Kevin Karras souveräne Partie im Mittelfeld

 

 02.08.2011 2.te Runde Oddsetpokal

TSV Glinde – SV Altengamme 0 : 4

Ca. 130 Zuschauer wollten sich dieses Pokalspiel nicht entgehen lassen. Die jungen Aufsteiger aus Glinde erwarteten den Titelaspiranten aus der Kreisliga 3.

Nach der ersten Punktspielniederlage und einer mäßigen Leistung der Glinder Mannschaft am vergangenen Sonntag wurde nun aber eine Leistungssteigerung erwartet.

Beide Mannschaften begannen ziemlich verhalten und abwartend und es waren kaum heraus gespielte  Torchancen zu erkennen. Altengamme mit vielen Flanken aus dem Halbfeld die aber entweder zu lang oder zu unplatziert vor das Glinder Tor gespielt wurden. Der TSV Glinde mit maximal 2-3 Angriffsversuchen war jedoch noch harmloser. Nico Scheck als Libero des Gastgebers, konnte als einziger der Glinder Mannschaft überzeugen.

In der 39.ten Minute wurde dann ein Freistoß für Altengamme aus ca. 20 Metern von der Nr. 14 Patrick Bierwagen direkt verwandelt. Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Pause.

Nun erwarteten sich die Glinder Fans für die zweite Halbzeit eine Steigerung Ihrer Heimmannschaft. Doch anstatt einen ruhigen Spielaufbau im Mittelfeld zu gestalten verlegte sich die Glinder Mannschaft nur auf lange Bälle. Diese Bälle fanden jedoch keinen Abnehmer und wurden von der gegnerischen Abwehr abgefangen und schnell und konzentriert in Konterangriffe umgewandelt. In der 54.ten Minute fiel das 0 : 2 durch die Nr. 10 Kristof Heitmann.

Anschließend zeigte die Altengammer Mannschaft Ihre Cleverness und Erfahrung. Mit viel Ruhe und Abgeklärtheit spielten sie die Bälle im Mittelfeld. Glinde unverändert nur mit  langen Bällen nach vorn ohne erkennbares System.

In der 80.ten Minute verwandelt die Nr. 16 Timo Kristof einen Strafstoß zum 0 : 3 gefolgt von dem 0 : 4 in der 87.ten Minute durch die Nr. 20 Zaffer Temirci.

Auch wenn das eine oder andere Tor „ haltbar“ schien, muss die Glinder Mannschaft diese Niederlage als komplette Mannschaft vertreten. Zu keiner Zeit hat sich unser Mittelfeld oder Sturm klare Chancen oder wichtige Spielanteile erkämpft.

Nun beginnt eine schwere Aufgabe für das Glinder Trainerteam Mario Scheck und Rainer Lorenz. Die erfolgsverwöhnte Glinder Herrenmannschaft muss lernen mit diesen Niederlagen vernünftig umzugehen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Wenn in der Vergangenheit Spiele mit nur halber Leistungsbereitschaft gewonnen werden konnten, muss nun in jedem Spiel mit vollem Einsatz gekämpft werden. Findet die Mannschaft nicht schnell zu ihrem, aus der Vergangenheit gewohntem schnellen Kombinationsspiel im Mittelfeld zurück, so sind noch einige Niederlagen zu erwarten.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Nico Scheck, Andre Diede, Timo Neumann
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Marvin Wörner, Marcel Torznik, Cenk Kücük, Julian Lorenz, Kevin Karras
Sturm : Laurent Schönfeldt, Vadim Obuchow

 Die nächsten Spiele:

 07.08.2011  15:00 Uhr   TSV Glinde - HT 16

13.08.2011  15:00 Uhr   SC Wentorf - TSV Glinde

21.08.2011  15:00 Uhr   TSV Glinde  - Dassendorf

 

 

31.07.2011 Kreisliga 3

Hamwarde – Glinde 1 : 0

Sie musste ja irgendwann kommen. Aber musste die erste Niederlage seit über einem Jahr ausgerechnet im ersten Punktspiel in der Kreisliga kommen?

Jeder hat darauf gewartet – Sogar in der Presse war zu lesen:  Wann reißt sie endlich, diese beeindruckende Serie des TSV Glinde.

Relativ viele Zuschauer hatten sich bei Nieselregen auf der Sportanlage in Hamwarde eingefunden. Darunter auch einige Gegner aus der Kreisliga 3 die eigentlich nur Eines wollten. Glinde sollte heute verlieren.

Es war auch nicht erkennbar, das die Glinder Mannschaft großartig etwas dagegen tun wollte. Unser sonst so überragendes Mittelfeld schaffte es in keiner Phase des Spieles irgendein Übergewicht zu erzielen. In der ersten Halbzeit waren die Spielanteile gleichmäßig verteilt. Nur eine einzige Chance in der ersten Halbzeit für Glinde. Aber auch Hamwarde zeigte sich nicht besser. Beide Mannschaften verzettelten sich häufig in übertrieben harte Zweikämpfe und der Schiri zeigte einige gelbe Karten. Zu leicht ließen sich die jungen Glinder Spieler provozieren.

Während der Halbzeitpause war dies wahrscheinlich ein Thema das die Glinder Trainer ansprachen. In der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs zu mindestens ihr Temperament im Griff. Spielerisch war das aber immer noch nichts. Lediglich unsere Abwehr um Nico Scheck, Timo Neumann, Andre Diede und Christopher Jakob konnte überzeugen.

In der 80 .ten Minute fiel dann das 1 : 0 für Hamwarde. Ein Flankenball wurde von unserer gesamten Abwehr unterschätzt und ein schönes Kopfballtor führte dann zu der Hamwarder Führung

Vom Spielverlauf und den Spielanteilen wäre ein Unentschieden sicherlich möglich gewesen, aber auf Grund der kämpferischen Leistung von Hamwarde die unbedingt gewinnen wollten ist die Niederlage von Glinde völlig gerechtfertigt. Wer sich keine Chance erspielt hat auch keine Punkteteilung verdient. In der 85.ten Minute hatte die Glinder Mannschaft auch noch Glück als der Schiedsrichter ein Tor der Gastgeber wegen angeblichem Foulspiel nicht gelten ließ.

Nach der Serie von 334 Tagen ohne Niederlage in der Saison 2009/2010 ist nun auch diese Serie von 371 Tagen ohne Pflichtspielniederlage vorbei.

Damit sind die Glinder Jungs nun hoffentlich in der Kreisliga angekommen und merken von nun an, das sie hier mehr gefordert werden.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Christopher Jakob, Nico Scheck, Andre Diede, Timo Neumann
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Marcel Torznik, Cenk Kücük, Krystof Waselewski, Julian Lorenz
Sturm : Laurent Schönfeldt, Vadim Obuchow

 

 

Pokalspiel TSV Glinde – SC Europa  2 : 1

 

Der Saisonauftakt ist geglückt. Da unsere Jungs noch alle in der Ausbildung bzw. Schule sind, können Sie Ihren Urlaub nur in den Sommerferien nehmen. Mit diesem Handicap mussten die Trainer Mario Scheck und Rainer Lorenz nun Ihre Pokalmannschaft aufstellen. Die offizielle Vorbereitung begann dementsprechend nur 5 Tage vorher ohne irgendein Vorbereitungsspiel.

Gezwungenermaßen musste das Trainerteam einige Umstellungen vornehmen. Bei typisch deutschen Sommerwetter (Nieselregen ohne Ende) wollten ca. 150 Zuschauer nun sehen wie sich die erfolgsverwöhnte Mannschaft gegen den höherklassig spielenden Gegner behauptet. Das hier nun ein anderes „Kaliber“ auf dem Platz stand war von Beginn an zu sehen.

Spielerisch trafen hier zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Die Spieler von SC Europa nutzen in vielen Situationen ihre Bezirksligaerfahrung.  Diese Ruhe und Abgebrühtheit ist das, was den Glinder Spielern noch fehlt. In der ersten Halbzeit waren die Spielanteile gleichmäßig verteilt. Glinde nutzte die individuelle Klasse im Mittelfeld um einige Chancen herauszuspielen. Leider mangelte es an der Chancenverwertung. SC Europa hatte ebenfalls einige Chancen die aber entweder vom Libero Nico Scheck oder vom Torwart Christoph Schneider vereitelt wurden. In der 31.ten Minute erzielte Philipp Fischer die Glinder Führung. Schöner unhaltbarer Schuss in den rechten Winkel.

Nach der Halbzeitpause erhöhte die Glinder Heimmannschaft den Druck und erspielte sich eine Vielzahl von Chancen. Aus dem Mittelfeld wurden die Bälle schnell von Marvin Wörner, Tiago da Silva,  Sebastian Kaufmann und Philipp Fischer in die gegnerische Hälfte gespielt.HH

 

Aber es mangelte leider an der Cleverness und Abgebrühtheit. Zu vieles Nachdenken hilft nicht beim Torschuss.

Philipp Fischer erhöhte dann  in der 56.ten auf 2 : 0 . Aber selbst diese komfortable Führung brachte keine Besserung in der Glinder Torausbeute. Weitere Chancen wurden ausgelassen. Die gut vorgetragenen Angriffsversuche der Gäste von SC Europa wurden durch unsere Defensivspieler Christopher Jakob und Andre Diede durch ungeheure Laufbereitschaft immer wieder abgefangen. Die hohen Flankenbälle vor das Glinder Tor wurden dann entweder von Nico Scheck oder Keeper Christoph Schneider geklärt. Die zuvor erwähnte Cleverness der Gäste von SC Europa zahlte sich dann in der 80.ten Minute aus. Ein harmloser Zweikampf im 16 Meterraum von unserem linken Verteidiger Timo Neumann wurde  mit einem Elfmeter bestraft. Der Strafstoß wurde unhaltbar verwandelt  und nun begann in den letzten 10 Minuten eine Zitterpartie. Aber selbst hier erspielte sich die Glinder Mannschaft noch einige Konterchancen die leider nicht verwertet wurden. In der 85.ten Minute blieb den zahlreichen Zuschauern noch einmal kurzzeitig die Luft weg. Eine SC Europa Flanke von der rechten Außenseite wurde mit einem schönen Kopfballtreffer abgeschlossen. Zum Glück für die Glinder Mannschaft wurde dieser Treffer wegen Abseits nicht gegeben. Nach 90 Minuten war dann der Glinder Sieg gegen die Bezirksligamannschaft von SC Europa besiegelt. Alles in allem und aufgrund der vergebenen Torchancen geht dieser Sieg unserer Kreisligamannschaft vollkommen in Ordnung. – Aber Jungs ---- Etwas weniger Spannung reicht auch aus.

 

Die nächsten Spiele :

31.07.2011    15 Uhr Auswärtsspiel gegen Hamwarde

07.08.2011    15 Uhr Heimspiel gegen HT16

13.08.2011    15 Uhr Auswärtsspiel gegen Wentorf

21.08.2011    15 Uhr Heimspiel gegen Dassendorf

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik, Nico Scheck, Christopher Jakob, Andre Diede,  Timo Neumann, Julian Lorenz
Mittelfeld : Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva,
Sturm :Laurent Schönfeldt, Cenk Kücück

2 Tore durch Philipp Fischer

2 Tore von Philipp Fischer

 

 

Punktspiel Hamwarde  – TSV Glinde  2 : 8

 

Eine traumhafte Saison für die 1. Herrenmannschaft des TSV Glinde sollte heute einen erfolgreichen Abschluss nehmen. Nach dem vorzeitig erreichten Aufstieg und der vorzeitigen Meisterschaft sollte heute nur noch das letzte Ziel erreicht werden. Das 28.te und letzte Pflichtspiel der Glinder Ligamannschaft durfte heute nicht verloren werden.

Im Hinspiel hatte die Glinder Mannschaft nur einen äußerst knappen 2 : 1 Sieg errungen. Erschwerend kam für die Glinder Trainer noch hinzu dass verletzungs– und krankheitsbedingt drei Spieler ausgefallen waren. Unser Stammkeeper Christoph Schneider wurde heute von Harry Streich vertreten. Der Superseniorenkeeper Harry  hatte im Pokalviertelfinale seine Glinder Superseniorenmannschaft mit drei vereitelten Elfmetern in das Halbfinale gebracht. Mit so einer Leistung erspielt man sich einen Platz in der Glinder Ligamannschaft.

 

Zum Spiel: Glinde von Beginn an sehr offensiv. Bereits in der 9.ten Minute erzielte Paul Feustel den Glinder Führungstreffer und Sebastian Kaufmann legte in der 22.ten Minute das 0 : 2 nach. In der 26.ten Minute fiel dann der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Aber dieser Gegentreffer änderte nichts an der Glinder Spielweise. Deutliche Überlegenheit im Mittelfeld und viele herausgespielte Chancen prägten den weiteren Spielverlauf. Leider (wie in vielen Berichten bereits erwähnt) haperte es auch heute wieder an der Chancenverwertung. In der 40.ten Minute fiel jedoch das 1 : 4 durch ein Eigentor: Der Ball wurde über die rechte Außenseite scharf vor das Hamwarder Tor gespielt und der Abwehrspieler hatte wenig Möglichkeiten da er hartnäckig von Paul Feustel bedrängt wurde.

In der letzten Minute der ersten Halbzeit baute Philipp Fischer die Führung auf 1 : 5 aus.

Das Glinder Trainergespann wollte sich wohl bei den mitgereisten Glinder Zuschauern bedanken. In der zweiten Halbzeit wurde noch offensiver gespielt. Tolle Kombinationen und Doppelpässe zeigten immer wieder die Glinder Überlegenheit. Marvin Wörner machte mit dem Torreigen weiter und erzielte in der 48.ten Minute das 1 : 5. Bereits 2 Minuten später erhöhte Sebastian Kaufmann auf 1 : 6.

Dann wurde ein langer Ball aus dem Mittelfeld unterschätzt und es stand 2 : 6. In der 60.ten Minute zeigte Superseniorenkeeper Katze Harry Streich seine Klasse. Er fischte eine 20 Meter Granate aus dem linken unteren Eck. Das war dann wieder der Wachmacher für die Glinder Jungs. Kevin Schneidereit machte in der 69.ten Minute das 2 : 7 und Marvin schloss diese torreiche Partie in der 85.ten Minute mit dem 2 :8.

 

Man kann es nicht oft genug wiederholen:

Die erste Herrensaison der jüngsten Herrenmannschaft im Hamburger Amateurfußball wurde ungeschlagen mit 80 Punkten aus 28 Pflichtspielen und einem Torverhältnis von 135 : 28 supererfolgreich abgeschlossen.

 

Alle - Fans und Zuschauer freuen sich schon jetzt auf die kommende Kreisligasaison. Unseren verletzten und kranken Spielern wünschen wir auf diesem Wege „ Gute Besserung „ Nutzt die Pause um wieder völlig fit zu sein für die kommende Saison.

 

 

Glinde spielte:
Tor : Harry Streich (Katze Erwin)
Abwehr : Marcel Torznik, Nico Scheck, Julian Lorenz, Timo Neumann, Kevin Schneidereit
Mittelfeld : Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt, Christopher Jakob
Sturm : Nico Scheck, Paul Feustel

 

Die 4.te Meisterschaft

Die vierte Meisterschaft in Folge!!!!

 

Punktspiel MSV Hamburg – TSV Glinde  3 : 5

 

Mit ca. 60 Glinder Fans reiste der Tabellenführer TSV Glinde bei dem 2. platzierten MSV Hamburg an. Auf dieser tollen Sportanlage hatte die Glinder Mannschaft nun die beste Unterstützung für dieses vorentscheidende Spiel.

Beide Mannschaften bestritten die erste Halbzeit auf Augenhöhe. Die Glinder Abwehr mit den wenigsten Gegentoren in dieser Staffel hatte heute einige Schwierigkeiten die schnellen Vorstöße der MSV Angriffsspieler zu stoppen. In der 13.te Minute musste die Glinder Mannschaft den 1:0 Rückstand wegstecken. Aber auch dieses Gegentor konnte die junge Glinder Mannschaft nicht vom Erfolgskurs abbringen. Bereits 3 Minuten später konnte Marvin Wörner zum 1:1 ausgleichen und in der 22.ten Minute brachte Kapitän Sebastian Kaufmann mit dem 1:2 seine Mannschaft wieder auf Meisterschaftskurs. Anschließend wurden wieder einige hochkarätige Chancen nicht genutzt. MSV Hamburg machte weiterhin Druck und nutzte die Freiräume die die Glinder Abwehr heute zuließ. In der 27.ten Minute fiel dann auch der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich zum 2:2.  Aber gleich im Gegenzug in der 29.ten Minute machte Nico Scheck wieder die Glinder Führung zum 2:3 klar.

Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem sehr offensiven MSV Hamburg aber bereits im Glinder Mittelfeld wurden die Bälle abgefangen und schnelle Konterangriffe eingeleitet. Insgesamt 4-mal trafen die Glinder Angreifer nur den Pfosten und einige hochkarätige Chancen wurden vom MSV Torwart gehalten. Nico Scheck erzielte in der 56.ten Minute die 2:4 Führung und Marvin Wörner baute diese Führung in der 64.ten Minute auf 2:5 aus.

Die Glinder Truppe stellte sich nun etwas defensiver. Bis zum 16 Meter Raum war der MSV Hamburg gefährlich aber mit enormer Laufbereitschaft der Glinder Abwehr wurden die Bälle immer wieder an der eigenen Strafraumgrenze abgefangen. In der 67.ten Minute gelang den Gastgebern dann noch der Endstand von 3:5.

Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes und technisch sehenswertes Spiel.

 

Nun war es geschafft!!!

Nach der Aufstiegsfeier vor 14 Tagen konnte heute vorzeitig die Meisterschaft gefeiert werden. Für alle die zwischenzeitlich vielleicht den Überblick verloren haben hier noch einmal die

 

Erfolge des Glinder Jahrganges 1991/1992 zusammengefasst:

B-Jugend Bezirksligameisterschaft 2008

A-Jugend Bezirksligameisterschaft 2009

A-Jugend Landesligameisterschaft 2010

 

Herren Kreisklassenmeisterschaft 2011

 

Nebenbei erwähnt:

Es ist die jüngste Hamburger Herrenmannschaft im Spielbetrieb 2011

Von 400 Hamburger Herrenmannschaften ist diese Mannschaft als einziges noch ungeschlagen!!!

Mit noch 2 ausstehenden Spielen und mit einem Torverhältnis von 124 zu 26 fehlen nur noch 2 Tore um eine 3 stellige Tordifferenz zu erreichen.

 

 

Unser Ziel für die letzten 2 Spieltage :

Weiterhin ungeschlagen bleiben

Unseren 1 Euro Club Mitgliedern noch etwas Geld raus leiern

Schöne torreiche Spiele abliefern

 

 

Die nächsten Spiele :

08.05.2011    15 Uhr Heimspiel gegen Gülzow

15.05.2011    13 Uhr Auswärtsspiel gegen Hamwarde

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Andre Diede,  Fabian Frank, Julian Lorenz
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt, Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Timo Neumann
Sturm: Nico Scheck, Paul Feustel

Meister 2011 in KK1

Meister 2011 in KK1

 

Punktspiel TSV Reinbek 2. – TSV Glinde  0 : 3

 

Die Glinder Mannschaft hatte sich eigentlich auf einen Gegner eingestellt der auf Platz 3 stehend noch die Chance zum Aufstieg wahrnehmen möchte. Enttäuschend war jedoch der Auftritt des Gastgebers aus Reinbek. Die Glinder Mannschaft war von Beginn an spielbestimmend und die erste Halbzeit fand fast ausschließlich in der Reinbeker Spielhälfte statt. Bis zur 9.ten Minute mussten die ca. 30 Glinder Fans auf die Glinder Führung warten. Fabian Frank erzielte den Glinder Führungstreffer. Aus einem laufstarken Glinder Mittelfeld wurden die Bälle immer wieder schnell über die Außen gebracht. Philipp Fischer erhöhte in der 20.ten Minute auf 0:2. Anschließend weiter das gleiche Bild. Glinde zweikampf-und auch laufstärker als der Gastgeber. Nach der Halbzeitpause erwarteten nun die Zuschauer eine Steigerung der Reinbeker Mannschaft. Aber weit gefehlt. Glinde war nun noch drückender und erspielte sich eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen. Leider war die Chancenauswertung heute aber sehr schwach bei der Gastmannschaft aus Glinde. Den Reinbeker Torwart hatte man so richtig warmgeschossen und er vereitelte einige 100% Chancen mit tollen Paraden. Die Glinder Außenverteidiger Andre Diede und Marcel Torznik wurden in der Abwehr so gut wie gar nicht gefordert und sie schalteten sich nun auch in das Glinder Angriffsspiel mit ein. Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann und Philipp Fischer brachten die Glinder Bälle immer wieder vor das gegnerische Tor aber es dauerte bis zur 71.ten Minute. Sebastian Kaufmann erzielte den hochverdienten Endstand von 0:3 für Glinde.

Nun muss die Glinder Mannschaft im kommenden Spiel gegen den Tabellenzweiten MSV Hamburg ran.

 

 

Unsere Ziel für die letzten 3 Spieltage :

Weiterhin ungeschlagen bleiben (von 400 Mannschaften sind nur wir über)

Unseren 1 Euro Club Mitgliedern noch etwas Geld raus leiern

Schöne torreiche Spiele abliefern

Und vielleicht den 4 Punkte Vorsprung halten und ……. werden.

 

 

Die nächsten Spiele :

30.04.2011  15 Uhr Auswärtsspiel gegen MSV

08.05.2011  15 Uhr Heimspiel gegen Gülzow

15.05.2011  13 Uhr Auswärtsspiel gegen Hamwarde

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Andre Diede,  Fabian Frank,
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt, Kevin Schneidereit Christopher Jakob,
Sturm: Nico Scheck, Julian Lorenz

 

 

 

Punktspiel FC Lauenburg – TSV Glinde  0 : 9

 23.04.11

Strahlender Sonnenschein und ein knochentrockner Grandplatz erwartete die Glinder Mannschaft und die mitgereisten Fans in Lauenburg. Ziele waren klar ausgegeben: Ungeschlagen bleiben und torreiche Spiele.

Von Beginn an war auch zu sehen dass sich die Glinder Mannschaft an diese Ziele halten wollte.

Nico Scheck eröffnete in der 10.ten Minute den Torreigen und Sebastian Kaufmann erhöhte in der 19.ten Minute auf 0:2.

Dann kassierte die Glinder Mannschaft einen unnötigen (aber berechtigten) Elfmeter. Der Felsen im Glinder Tor Christoph Schneider (The Rock) baute seine 1,90 Körpergröße auf und verunsicherte so den Lauenburger Elfmeterschützen. Der Schütze schoss links neben das Glinder Tor. Glindes Antwort darauf war ein noch offensiveres Spiel mit tollen schnellen Kombinationen über die Außen. Hanno Witte (endlich mal Bundeswehrpause) erhöhte in der 27.ten Minute auf 0:3.

Während der Pause kam anscheinend vom Trainergespann Mario Scheck und Rainer Lorenz  die Ansage: Tut Etwas für das Torverhältnis!!!

Dabei kam den Trainern in der zweiten Hälfte entgegen, dass sich nun das gegnerische Tor im Schatten befand und die Glinder Spieler der Sonne entkommen wollten. Die Glinder Abwehr Libero Fabian Frank, linker Außenverteidiger Andre Diede und der rechte Außenverteidiger Marcel Torznik rückten bis zur Mittellinie vor und das Glinder Mittelfeld verteilte die Bälle über beide Außenseiten. Philipp Fischer erhöhte in der 50.ten auf 0:4. In der 58.ten Minute gab es einen Freistoß für Glinde ca. 20 Meter vor dem Lauenburger Tor  auf der linken Außenbahn.

Marvin Wörner zirkelte diesen Ball millimetergenau auf den hereingelaufenen Philipp Fischer. Mit einem wuchtigen Kopfball erhöhte er auf 0:5.

Knapp 3 Minuten später machte dann Nico Scheck seinen 2.ten Treffer und wieder 2 Minuten später erhöhte Christopher Jakob auf 0:7.

In der 67.ten Minute schnappte sich Marvin Wörner den Ball, ließ 2 Mann aussteigen und zirkelte wieder millimetergenau den Ball in die rechte untere Torecke. Bei knapp 16 Spielern im gegnerischen Strafraum muss man diese Lücke erst einmal finden. Den Abschluss im Glinder Torreigen machte Julian Lorenz in der 72.ten Minute mit dem 0:9 für Glinde. Der Schiedsrichter hatte wohl ein Einsehen mit dem Gastgeber aus Lauenburg und wollte ein 2 stelliges Ergebnis verhindern. Er pfiff knapp 6 Minuten vor dem offiziellen Spielende ab.

 

 

Unsere Ziel für die letzten 4 Spieltage :

Weiterhin ungeschlagen bleiben (von 400 Mannschaften sind nur wir über)

Unseren 1 Euro Club Mitgliedern noch etwas Geld raus leiern

Schöne torreiche Spiele abliefern

Und vielleicht den 4 Punkte Vorsprung halten und ……. werden.

 

 

Die nächsten Spiele :

 

25.04.2011  12 UhrAuswärtsspiel gegen TSV Reinbek

30.04.2011  15 Uhr Auswärtsspiel gegen MSV

08.05.2011  15 Uhr Heimspiel gegen Gülzow

15.05.2011  13 Uhr Auswärtsspiel gegen Hamwarde

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Andre Diede,  Fabian Frank,
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Paul Feustel ,Hanno Witte, Julian Lorenz, Christopher Jakob,
Sturm: Nico Scheck

 Das Erfolgsteam nach torreichem Spiel

Das Erfolgsteam nach torreichem Spiel

 

Punktspiel TSV Glinde – Escheburg   4 : 2

 17.04.11

Bestes Fußballwetter, ca. 150 Zuschauer und nach dem Spiel sollte zusammen mit den Zuschauern eine Grillfeier starten. Fehlte nur ein richtiger Grund dafür. Mit einem Sieg konnte die Glinder Mannschaft 5 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg klar machen.

Die jüngste Hamburger Herrenmannschaft aus Glinde startete auch recht gut. Philipp Fischer erzielte bereits in der 8.ten Minute mit einem wuchtigen Kopfballtreffer die Glinder Führung. Aber bereits 4 Minuten später verschlief die Glinder Abwehr einen hoch vor das Glinder Tor geschlagenen Freistoß und die Gäste aus Escheburg glichen aus. Auch die Stürmer aus Escheburg haben in der laufenden Saison schon über 100 Tore erzielt und so war es eigentlich auch nicht überraschend das die Gäste relativ viele Angriffe vor das Glinder Tor brachten. In der 18.ten Minute fiel die 1 : 2 Führung für Escheburg. Die Vorfreude auf die Grillfeier war nun etwas getrübt.

Die Glinder Spieler schienen wirklich etwas gehemmt zu sein. War der Druck für die junge Mannschaft wirklich zu groß. Es gab zwar immer wieder Vorstöße des Glinder Mittelfeldes aber man musste mit einem Rückstand in die Halbzeit gehen. Trainer Mario Scheck schickte seine Jungs in die Kabine. Was er Ihnen erzählte wissen wir nicht aber er schien die richtigen Worte gefunden zu haben. In der 2 ten Halbzeit spielte die Glinder Mannschaft wesentlich druckvoller und brachte die Gegner aus Escheburg immer wieder in Schwierigkeiten. In der 59.ten Minute konnte Tiago da Silva den verdienten Ausgleich erzielen. Escheburg war jedoch weiterhin gefährlich und unsere Abwehr und unser Torwart Christoph Schneider mussten höllisch aufpassen. Marcel Torznik und Timo Neumann hatten als Außenverteidiger einiges zu tun. Libero Fabian Frank konnte heute nur bei Eckbällen oder weiten Einwürfen mit in die Offensive gehen. Genau so eine Situation nutzte er in der 72.ten Minute und erzielte die Glinder Führung. Nun schien eine Last von den Glinder Spielern gefallen zu sein. Es wurden weitere Angriffe gestartet und einige gefährliche Chancen herausgespielt. In der 87.ten machte erneut Philipp Fischer den Endstand von 4:2 für Glinde klar.

Damit stand fest: Wir konnten die Grillfeier starten.

Die Feier war schön und hat Spielern und Gästen sehr gut gefallen.

 

5 Spieltage vor Saisonschluss sind wir schon jetzt mindestens Vizemeister.

5 Spieltage vor Saisonschluss steht unser Aufstieg in die Kreisliga fest.

 

Unsere Ziel für die letzten 5 Spieltage :

Weiterhin ungeschlagen bleiben (von 400 Mannschaften noch 3 über)

Unseren 1 Euro Club Mitgliedern noch etwas Geld raus leiern

Schöne torreiche Spiele abliefern

Und vielleicht den 4 Punkte Vorsprung halten und ……. werden.

 

 

Die nächsten Spiele :

 

23.04.2011    13 Uhr Auswärtsspiel gegen FC Lauenburg

25.04.2011    12 UhrAuswärtsspiel gegen TSV Reinbek

30.04.2011    15 Uhr Auswärtsspiel gegen MSV

08.05.2011    15 Uhr Heimspiel gegen Gülzow

15.05.2011    13 Uhr Auswärtsspiel gegen Hamwarde

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Christopher Jakob, Andre Diede,  Fabian Frank, Timo Neumann
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt, Kevin Schneidereit
Sturm: Nico Scheck, Julian Lorenz

 Hamburgs jüngste Herrenmannschaft steht schon 5 Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger fest

Hamburgs jüngste Herrenmannschaft steht schon 5 Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger fest

 

Punktspiel TSV Glinde – Aumühle   3 : 0

 

06.04.11 

Recht früh 18:00 Uhr für alle Beteiligten begann das Punktspiel am Mittwoch den 06.04.11 gegen Aumühle. Fast alle Spieler schafften es pünktlich zum Spiel zu erscheinen. Leider war von dem angeforderten Schiedsrichtergespann keiner erschienen so dass kurzfristig unser Fußballabteilungsleiter Frank Gabbert einsprang. Vielen Dank dafür. Der Gegner aus Aumühle stellte sich von Beginn an sehr tief in der eigenen Hälfte auf und versuchte dadurch die Räume eng zu machen. Tatsächlich gab es in der ersten Halbzeit auch nur einen Vorstoß der Aumühler Mannschaft. Und das war ein vor das Glinder Tor gezogener Freistoß aus 30 Metern.

Die Glinder Mannschaft versuchte trotz der engen Räume ihr Spiel aufzuziehen. Das Glinder Mittelfeld tat sich jedoch schwer damit und versuchte ein ums andere Mal über die Mitte zugehen. Da wurde es notgedrungen immer enger und es gelang selten hochkarätige Chancen herauszuspielen. So wie aber die Bälle über die Außen vor das gegnerische Tor geflankt wurden, wurde es gefährlicher. Aber die Bälle die auf das Aumühler Tor geschossen wurden, wurden auch noch glänzend vom gegnerischen Keeper gehalten.

In der 24.ten Minute gelang Philipp Fischer der verdiente Glinder Führungstreffer. Anschließend versuchte die Glinder Mannschaft weiterhin Druck zu machen aber gegen den „mauernden“ Gegner gelang in der ersten Halbzeit kein weiterer Treffer.

Nach der Pause das gleiche Bild. Aumühle nur in der eigenen Hälfte mit Abwehrarbeit beschäftigt und Glinde bemüht ihre technische und läuferische Überlegenheit in Tore umzusetzen. Dabei mussten sich die Glinder Angreifer auch noch einige Male mit etwas überharten Aktionen zweier Aumühler Spieler auseinandersetzen. Die Glinder Mannschaft überstand auch diese Aktionen und spielte ruhig weiter. Andre Diede erzielte in der 68.ten Minute dann das 2:0 und damit die Vorentscheidung.

 

In der zweiten Halbzeit war kein einziger Aumühler Angriff zu sehen und wirklich alles spielte sich in der gegnerischen Hälfte ab. Ein an der Mittellinie abgefangener Ball wurde dann steil auf Philipp Fischer gespielt und nachdem er 4 Gegenspieler ausspielte erzielte er in der 85ten Minute den Endstand von 3:0.

Zu einem schönen Fußballspiel gehören immer 2 spielende Mannschaften. Wenn sich eine Mannschaft komplett hinten reinstellt und nur verteidigt wird es für die andere Mannschaft immer schwer sein ein schönes Spiel zu gestalten. So nehmen wir die 3 Punkte und die 3 Tore gerne mit und stehen weiterhin auf Platz 1.

 

Die nächsten Spiele :

 

17.04.2011   15 Uhr Heimspiel gegen Escheburg

23.04.2011   16 Uhr Auswärtsspiel gegen FC Lauenburg

25.04.2011   12 Uhr Auswärtsspiel gegen TSV Reinbek

30.04.2011   15 Uhr Auswärtsspiel gegen MSV

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Christopher Jakob, Andre Diede,  Fabian Frank, Timo Neumann
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt, Kevin Schneidereit
Sturm: Paul Feustel, Julian Lorenz

 

 

 

Punktspiel TSV Glinde – Düneberg   5 : 0

 

03.04.11

Nachdem am Freitagabend der direkte Meisterschaftskonkurrent MSV Hamburg gegen Aumühle verloren hatte, galt es heute den 4 Punkte Vorsprung zu halten. Glinde begann relativ überlegen und spielte ruhig aus der Abwehr einen Angriff nach dem anderen. Es wurde schön über die Flügel gespielt. Ein ums andere Mal hatten die Gäste aus Düneberg Schwierigkeiten das Tempo der Glinder Jungs zu halten. Man hatte wirklich den Eindruck Glinde legt sich den Gegner zurecht und testet aus über welche Seite man am erfolgreichsten spielen kann. Heute kamen viele Bälle über die linke Glinder Angriffsseite. Tiago da Silva und Sebastian Kaufmann brachten einige Flanken über die linke Seite. In der 18.ten Minute wurde ein Glinder Spieler ca. 20m vor dem Tor gefoult. Philipp Fischer erzielte mit dem direkten Freistoß die Glinder Führung. Im Glinder Mittelfeld wurde heute sehr viel Laufarbeit verrichtet. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden die Bälle nach vorne geschleppt und schön auf die Außen verteilt. Nach schönem Zusammenspiel mit Ivo Wackeroth erhöhte wieder Philipp Fischer in der 27.ten Minute auf 2:0. Ivo Wackeroth erzielte dann in der 43.ten Minute den Halbzeitstand von 3:0 für Glinde.

Nach der Pause wurde keineswegs zurückgeschaltet. Glinde spielte einen tollen Offensivfußball mit einigen sehenswerten Kombinationen. Kapitän Sebastian Kaufmann erhöhte in der 52.ten Minute auf 4:0 für Glinde und in der 65.ten Minute war es dann soweit.

Das 100te geschossene Tor der Glinder Mannschaft in dieser Saison wurde erneut durch Philipp Fischer erzielt. Basis für die Vielzahl der Glinder Tore ist aber die gesamte Mannschaft.

Mit der besten Abwehr in dieser Staffel mit nur 21 Gegentoren werden die Bälle stets überlegt in das Mittelfeld gespielt. Das Glinder Mittelfeld findet stets Anspielstationen und kann sich daraus eine Vielzahl von Chancen herausspielen. Nun gilt es schon am kommenden Mittwoch den 4 Punkte Vorsprung weiter zu halten. Leider hat sich heute unser Laurent Schönfeldt verletzt. Auf diesem Wege gute Besserung und hoffentlich bis Mittwoch

 

Die nächsten Spiele :

 

06.04.2011  18 Uhr Heimspiel gegen Aumühle

17.04.2011  15 Uhr Heimspiel gegen Escheburg

23.04.2011  16 Uhr Auswärtsspiel gegen FC Lauenburg

30.04.2011  15 Uhr Auswärtsspiel gegen MSV

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Christopher Jakob, Andre Diede, Julian Lorenz, Fabian Frank, Paul Feustel, Timo Neumann
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Paul Feustel, Laurent Schönfeldt
Sturm: Ivo Wackeroth

Heute 3 Tore von Philipp Fischer und das 100.te Tor der Glinder 1 Herren

Heute 3 Tore von Philipp Fischer und das 100.te Tor der Glinder 1 Herren

 

Punktspiel Lauenburg – TSV Glinde  1 : 8

27.03.11 

Nach der herben Kritik zum letzten Punktspiel vom Pressesprecher,

war man äußerst gespannt wie sich die Glinder Mannschaft nun heute präsentieren würde.

Von Beginn an legte die Gastmannschaft aus Glinde gut los. Tiago da Silva erzielte bereits in der 2.ten Minute die Glinder Führung. Das Glinder Mittelfeld gewann sehr schnell die Oberhand und das Spiel fand fast ausschließlich in der Lauenburger Hälfte statt. In der 19.ten Minute erhöhte Philipp Fischer auf 0:2. Ein paar gute Chancen wurden dann ausgelassen und nach einem Konter konnte Lauenburg auf 1:2 verkürzen.

Nach der Halbzeitpause war dann ein noch druckvolleres Angriffsspiel der Glinder Mannschaft zu sehen. Glinde spielte viel kraftvoller und schneller wie der Gegner und so war es nicht verwunderlich das in der 60.ten Minute das 1:3 fiel. Torschütze Philipp Fischer. So langsam hatte die Gastmannschaft aus Glinde Ihren Gegner müde gespielt. Fabian Frank machte in der 70.ten Minute ein Kopfballtor zum 1:4 und Marvin Wörner erzielte in der 73.ten Minute das 1:5. Unsere Abwehrspieler hatten sich mittlerweile bis zur Mittellinie vorgezogen und nun waren mindestens 20 Spieler in der Hälfte von Lauenburg. Schöne Kombinationen und ein paar Doppelpässe brachten immer wieder Gefahr vor das Lauenburger Tor. Paul Feustel erzielte nach so einer Kombination das 1:6. Fabian Frank machte in der 82.ten Minute das 1:7 und Sebastian Kaufmann mit einem Distanzschuss in der 84.ten Minute das 1:8.

Kompliment Jungs: Das war die richtige Antwort auf die Kritik aus der Vorwoche.

 

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Christopher Jakob, Andre Diede, Julian Lorenz, Fabian Frank
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Paul Feustel, Laurent Schönfeldt
Sturm: Nico Scheck

 

Punktspiel TSV Gülzow – TSV Glinde  0 : 3

 23.03.11

Mal eben nach Gülzow fahren und dem Tabellenschlusslicht ein paar Tore rein machen. Das war die Grundhaltung der Glinder Mannschaft. So begann das Spiel auch mit 4 Stürmern die fast alle nur auf Vorlagen warteten um dann eventuell persönlich zu glänzen.

Dass es aber auch in diesem Spiel zwingend dazugehörte die Bälle aus dem (nicht vorhandenen) Mittelfeld nach vorne zu bringen vergaß die Glinder Mannschaft. Das was die Truppe in der Vergangenheit auszeichnete – schnelles Flügelspiel, den besser postierten Mann anzuspielen wurde einfach vergessen. Immer wieder in Einzelaktionen durch die Mitte war das Konzept am heutigen Tag. Die einzelne Klasse der Glinder Spieler  und ihre technische Überlegenheit war deutlich zu sehen, doch die Umsetzung in eine geschlossene Mannschaftsleistung fehlte total.

Trotz alledem gelang Fabian Frank in der 7.ten Minute die Glinder Führung und Sebastian Kaufmann konnte bereits in der 16.ten Minute auf  0:2 erhöhen. Aber selbst diese schnelle 2 Tore Führung brachte keine Besserung in den Spielaufbau. Hätte man sich nun wieder an die alten Stärken erinnert und wie in der Vergangenheit das schnelle Kombinationsspiel über die Außenbahnen aufgezogen hätte es ein schönes torreiches Spiel werden können. Am heutigen Tag fehlte eindeutig eine Glinder Mannschaft. 

Nur glänzen und Tore schießen wollen - geht nicht ohne Laufarbeit und Vorlagen. Auch nach der Pause wurde das Spiel nicht wesentlich besser.

Immer wieder die Versuche durch die Mitte zu spielen war eindeutig nicht das richtige Konzept. In der 75.ten Minute machte noch Paul Feustel den Endstand von 0:3 für Glinde.

Von der vorher genannten Kritik nehme ich ausdrücklich einige Spieler aus der Abwehr und aus dem defensiven Mittelfeld heraus.

Andre Diede, Christopher Jakob, Timo Neumann und Marcel Torznik brachten auch heute Ihre gewohnte gute und mannschaftsdienliche Leistung.

So Jungs – Mit dem Lob könnt Ihr jede Woche umgehen – Wie sieht’s nun aus wenn auch mal negative Kritik kommt?

 

 Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Christopher Jakob, Andre Diede, Timo Neumann, Mario Scheck
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Paul Feustel, Fabian Frank
Sturm: Nico Scheck

 

Punktspiel TSV Glinde – SC Wentorf  4 : 0

 

Am 20.03.2011 empfing die Glinder Ligamannschaft die erwartet starken Gäste aus Wentorf. Im Hinspiel hatte sich die Glinder Mannschaft schwer getan und einen mühsamen 2:1 Sieg herausgespielt.

Von Beginn an war auch zu sehen, dass die Wentorfer Mannschaft über eine gute Abwehr verfügte. Unsere Angreifer taten sich schwer damit gute Chancen herauszuspielen. Trotzdem hatten die Zuschauer immer den Eindruck Glinde könnte noch einen Zahn zu legen. Nico Scheck verrichtete vorne unheimlich viel Laufarbeit und machte damit immer wieder Lücken für unsere rechte Angriffsseite auf. Genau über die rechte Seite wurde dann auch eine Flanke geschlagen die Philipp Fischer in der 36.ten Minute mit einem Kopfballtreffer verwandeln konnte. Danach war das Spiel ziemlich ausgeglichen und beide Mannschaften gaben sich Mühe ihr Offensivspiel aufzubauen. Nach der Halbzeitpause schien es so als wenn den Gästen langsam die Kraft ausgehen würde. Glinde erspielte sich wesentlich mehr Ballbesitz als in der ersten Hälfte und so war es nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fallen würde. In der 60.ten Minute flankte Marvin Wörner den Ball hoch in den gegnerischen Strafraum und wieder war Philipp Fischer mit einem Kopfballtreffer erfolgreich. Und eine Minute später konnte auch Sebastian Kaufmann mit einem Kopfballtreffer den Zwischenstand von 3:0 klarmachen.

3 Kopfballtreffer und nicht einer davon von unserem Kopfballspezialisten Fabian Frank. Das Trainergespann Mario Scheck und Rainer Lorenz stellten kurzerhand um. Fabian Frank in die Spitze und Nico Scheck als letzter Mann. Das war erfolgreich – Fabian Frank machte in der 85.ten den Endstand von 4:0 für Glinde klar. Nicht mit dem Kopf, diesmal einfach am gegnerischen Keeper vorbeigezirkelt. Nach 18 Spieltagen steht die Glinder Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren ungeschlagen auf Platz 1.

Im Hamburger Fußballverband sind von der Regionalliga bis zur Kreisklasse 395 Mannschaften gemeldet. Davon sind bis heute nur 6 Mannschaften ungeschlagen.

Wir gehören dazu!!!

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik,  Fabian Frank, Christopher Jakob, Andre Diede
Mittelfeld: Philipp Fischer, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Paul Feustel
Sturm:Nico Scheck

 

 

Philipp Fischer 2 Kopfballtreffer

Philipp Fischer 2 Kopfballtreffer

 

Kreisklasse 1  Barsbüttel SV - TSV Glinde   1 : 7

13.03.11 Die Glinder Ligamannschaft gewinnt immer mehr Fans. Beim heutigen Spiel gegen Barsbüttel waren ca. 50 Glinder Fans anwesend und sahen zu mindestens in der ersten Halbzeit ein spannendes Spiel. Die Glinder Mannschaft war wieder einmal technisch überlegen, aber der Gegner aus Barsbüttel hielt mit viel Kampf dagegen. In der 14.ten Minute erzielte Sebastian Kaufmann die fällige Glinder Fühung aber eine Unachtsamkeit in der Glinder Abwehr führte dann zum Ausgleich in der 32.ten Minute. Am heutigen Tag war es in der ersten Halbzeit nicht ganz so einfach für die Glinder Mannschaft Ihre technische Überlegenheit in Torchancen umzusetzen. Marvin Wörner machte jedoch kurz vor der Halbzeitpause wieder den Führungstreffer für Glinde. Ein satter direkt geschossener Ball aus 20 Metern schlug im gegnerischen Kasten ein. Leider verletzte sich in der ersten Halbzeit unser linker Mittelfeldspieler Julian Lorenz und musste mit Verdacht auf Unterarmbruch ins Krankenhaus. Auf diesem Wege " Alles Gute Schatzi". Die Glinder Mannschaft brauchte einige Minuten um diesen Schock zu verdauen.
In der zweiten Halbzeit erspielte sich das Glinder Mittelfeld jedoch eine deutliche Überlegenheit und Sebastian Kaufmann erzielte in der 61.ten Minute das verdiente dritte Tor für Glinde.
In der 68.ten krönte er seine tolle Leistung mit einem Volleyschuss aus 30 Metern. Der Ball schlug unhaltbar zum 1:4 für Glinde ein. Nun wollte Marvin Wörner nicht zurückstehen und schoss in der 74.ten und 86.ten Minute noch die hochverdienten Treffer zum 1:5 und 1:6.
In der 90.ten Minute gab es nach einem Foul von Barsbüttel einen gerechtfertigten Elfmeter. Christopher Jacob wurde für seinen tollen Einsatz während der ganzen Saison belohnt und durfte als Elfmeterschütze ran. Eiskalt verwandelte "Chrischi" zum auch in dieser Höhe voll verdienten 1 : 7.
Unsere mitgereisten Fans vermissten alle die Tormusik. Das wird jetzt in den nächsten Wochen eine Aufgabe für den Ligaobmann. Glinder Tormusik auch bei Auswärtsspielen - Das hätte doch was!!!

  
Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik, Andre Diede, Christopher Jakob, Fabian Frank, Paul Feustel
Mittelfeld:  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Julian Lorenz, Hanno Witte
Sturm : Nico Scheck

  jeweils 3 Tore Marvin Wörner + Sebastian Kaufmann

Jeweils 3 Tore Marvin Wörner + Sebastian Kaufmann

 

Kreisklasse 1   TSV Glinde  -  Grünhof Tesperhude   8 : 0
So 06.03. 
Bei strahlendem Sonnenschein empfing die Ligamannschaft des TSV Glinde
den Gegner aus Tesperhude. Trotz bestem Fußballwetters hatte sich das bestellte Schiedsrichtergespann nicht eingefunden. So musste kurzfristig telefoniert werden, und zum Glück erwischten wir Markus Appolonius auf dem Rückweg von der Ostsee.
Der Telefonanruf erreichte ihn Höhe Bargteheide und er gab etwas mehr Gas.
Auf diesem Wege nochmals vielen Dank für das kurzfristige Einspringen.
Das Spiel wurde mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen und beide Mannschaften
machten es dem Schiedsrichter sehr  leicht. Es entwickelte sich ein äußerst faires Spiel, allerdings mit deutlicher Überlegenheit des Gastgebers. Glinde war in allen Belangen
sehr überlegen. Bereits in der ersten Minute machte Marvin Wörner die Glinder Führung.
In der ersten Halbzeit kamen die Gäste von Grünhof Tesperhude kaum in die Glinder
Hälfte. Nun galt  es die deutliche Überlegenheit in Tore umzusetzen. Einige Chancen
wurden herausgespielt aber nicht verwertet. In der 19.ten Minute erhöhte Sebastian Kaufmann auf 2 : 0 und Laurent Schönfeldt machte kurz darauf in der 28.ten Minute
das dritte Glinder Tor. Nico Scheck wurde im Strafraum gefoult und der unstrittige Elfmeter wurde von Julian Lorenz in der  36.ten Minute sicher verwandelt.
Nach der Halbzeitpause wollten alle Glinder Spieler etwas für die Kasse und das Torverhältnis tun. Philipp Fischer erhöhte in der 52.ten Minute auf 5:0 und in der 65.ten
Minute machte er das 6:0. Die Schlusspunkte setzte Marvin Wörner in der 70.ten und
in der 89.ten Minute. Der TSV Glinde gewann dieses Punktspiel überlegen mit 8:0.
Ein Lob an die Gäste aus Tesperhude. Trotz der Unterlegenheit wurde fair und anständig gespielt. Andere Mannschaften hätten sich sicherlich nicht so sportlich und fair geschlagen gegeben.
 
 
Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Timo Neumann, Christopher Jakob, Fabian Frank, Paul Feustel
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Julian Lorenz
Sturm : Nico Scheck

 

Kreisklasse 1   TSV Glinde  - Lauenburg   5 : 1

 

Endlich wieder Liga – Fußball. Bereits 2 Stunden vor Spielbeginn hatten sich einige Freiwillige gefunden die den Platz soweit herrichteten, dass das Schiedsrichtergespann das Spiel auf schneebedecktem Rasen ohne Probleme anpfeifen konnte.

Glinde legte gut los. Nico Scheck erzielte bereits in der 2.ten Minute die schnelle Glinder Führung. Leider versagte die neue Tormusik bei diesem Tor. (Sorry Nico)

Das Glinder Mittelfeld machte weiterhin Druck und lies die Gegner aus Lauenburg kaum an den Ball kommen. Einige Chancen wurden herausgespielt aber leider nicht verwertet. Ein Tor wurde wegen angeblichem Abseits nicht gegeben. Immer wenn die Glinder Mannschaft schnell und direkt spielte, kam die Lauenburger Abwehr ins Schleudern. Besonders über die rechte Glinder Seite wurde von Laurent Schönfeldt und Marvin Wörner gut und schnell kombiniert. Laurent erzielte in der 34.ten Minute dann die 2 : 0 Führung. Einige wenige Male gelang es den Lauenburgern mit langen Bällen in die Nähe des Glinder Strafraums zu kommen. Aber Fabian Frank und Marcel Torznik fingen jeden Ball ab und leiteten schnell die Gegenangriffe ein. Zur Halbzeit gab es dann warmen Tee und ein paar Ansagen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte. Die Glinder Mannschaft technisch und läuferisch total überlegen. Auf diesem Boden so schöne Kombinationen zu spielen war schon sehenswert. Das einzige Manko – wie seit Beginn der Saison – die Tore wurden nicht gemacht. Die 1 Euro Clubmitglieder sehen das sicherlich gern, der Kassenwart der Ligamannschaft hatte Tränen in den Augen. Gut 5 – 10 Tore hätten mehr fallen können.

Lobenswert jedoch das die Glinder Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufhörte offensiv zu spielen. Bis zur 70.ten Minute dauerte es jedoch bis endlich mal wieder ein Tor fiel. Fabian Frank erhöhte zum 3:0. Nun war der Gegner müde gespielt und Sebastian Kaufmann machte in der 75.ten und 79.ten Minute die verdiente 5 Tore Führung.

Dann wurde der Ball einmal im Mittelfeld verloren und nicht mit dem nötigen Biss nachgesetzt und prompt fiel in der 81.ten Minute der Ehrentreffer für Lauenburg.

 

Besondere Meldung: Paul Feustel ist nun volljährig und darf nach einem halben Jahr Pause endlich am Ligaspielbetrieb teilnehmen. Hanno Witte (bereits seit einem halben Jahr dabei) hatte heute endlich mal „Bundeswehrpause“ und bestritt sein erstes Punktspiel für Glinde.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Fabian Frank , Andre Diede, Paul Feustel
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Hanno Witte
Sturm : Nico Scheck

 

 

Kreisklasse 1  TSV Glinde – Bergedorf 85  9 : 1

 

Richtig kalt war es an diesem Sonntag. Rasenplatz gefroren und an einigen Stellen ziemlich glatt.  Nachdem Marvin Wörner bereits in der 8.ten Minute den Glinder Führungstreffer erzielte, dauerte es nun eine ganze Zeit bis sich die Akteure an den Boden gewöhnt hatten.

Viele Ausrutscher und technische Mängel sind auf den glatten Boden zurückzuführen. In den ersten 20 Minuten hatten die Gäste noch ein paar Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Dann übernahm aber die Glinder Mannschaft immer mehr das Spiel.

Aufgrund einer Verletzung musste unsere sonstige Spitze Nico Scheck heute als Libero ran. Seinen Platz in der Spitze übernahm heute Marvin Wörner. In der 39.ten Minute erzielte Sebastian Kaufmann die 2 : 0 Führung und Marvin Wörner erhöhte kurz vor der Pause auf 3 : 0. Kurze Pause mit heißem Tee und weiter ging es auf Tore Jagd.

Marvin Wörner setze den Torreigen fort und schoss in der 49.ten Minute bereits sein drittes Tor. Philipp Fischer erhöhte mit einem Kopfballtreffer in der 65.ten Minute auf 5 :0. Nun wollten sich noch ein paar mehr Spieler in die Torschützenliste eintragen und die Glinder Mannschaft spielte einen Tick zu offen. Das nutzten die Gäste aus und erzielten in der 80.ten Minute das 5 : 1. Diesen Gegentreffer brauchte die Heimmannschaft um nun wieder konzentrierter zu spielen. Sebastian Kaufmann machte in der 82.ten Minute das 6 : 1 und Marvin krönte seine überragende Leistung in der 83.ten Minute mit seinem 4.ten Treffer zum 7 : 1. Nico Scheck, der zwischenzeitlich vom Libero zur weiteren Sturmspitze umfunktioniert wurde, erhöhte zum 8 : 1. Den Schlusspunkt setzte Marcel Torznik mit einem verwandelten Elfmeter in der 86.ten Minute zum Endstand von 9 : 1.

Auf diesem Wege : Gute Besserung an Fabian Frank und Andre Diede. Seht zu das Ihr wieder gesund werdet.

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Timo Neumann, Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Nico Scheck, Mario Scheck
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Laurent Schönfeldt,
Sturm : Julian Lorenz, Marvin Wörner

Man of the Match Marvin Wörner

Man of the Match: Marvin Wörner

Tabelle vom 29.11.10

 

Kreisklasse 1   FSV Geesthacht - TSV Glinde  3 : 6

 

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Ligamannschaft

auf Party verzichtet. Leider ist dieses Spiel jedoch aufgrund

der Wetterlage abgesagt worden. Auch an diesem Wochenende verzichtete die Glinder Mannschaft auf ausgelassene Partys und hat sich entsprechend gut vorbereitet. Nun ging es am 21.11.10 gegen den aktuell 6 platzierten FSV Geesthacht.

Der Gastgeber hat aktuell 3 Spiele weniger ausgetragen und könnte damit theoretisch auf Platz 3 stehen. Bereits von Beginn an zeigte die Glinder Mannschaft jedoch wer heute das Spiel gewinnen wollte. Schnelle Ballstafetten im Mittelfeld, direktes Spiel und immer einen Schritt schneller als der Gegenspieler - so präsentierte sich die Glinder Truppe von Beginn an.

Nach 4 Minuten wurde die erste klare Chance ausgelassen und kurzzeitig kam bei den Zuschauern die Angst hoch, das es wieder mal an der Chancenauswertung hapern könnte.

Aber Kapitän Sebastian Kaufmann konnte in der 7.ten Minute diese Befürchtungen ausräumen. Ein langer Ball wurde aus dem Mittelfeld steil auf Sebastian gespielt. Der lief seinem Gegenspieler

davon und machte den hochverdienten Führungstreffer. Die Gäste aus Glinde spielten weiter einen schönen, schnellen Offensivfußball und überraschten die gegnerische Abwehr ein- ums andere Mal.

Einmal ließ sich die Glinder Abwehr überraschen aber Keeper Christoph Schneider parierte den ersten Schuss und auch sogar noch den Nachschuss. Leider führte dann aber ein Abstimmungsfehler in der 13.ten Minute zum Ausgleich. Keine richtige Chance aber trotzdem der Ausgleich.

Unbeirrt von diesem Gegentreffer spielte die Glinder Mannschaft jedoch weiter. Besonders über den rechten Flügel wurde direkt und schnell kombiniert. Marvin Wörner ergänzte sich hier wunderbar

mit Laurent Schönfeldt. Genau über diese rechte Seite wurde ein Ball auf Nico Scheck gespielt und Nico passte von der Grundlinie zurück auf Sebastian Kaufmann. Basti machte in der 20.ten Minute die erneute Führung für Glinde. Beim Stand von 1 : 2 für Glinde ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach Wideranpfiff das gleiche Bild wie in Halbzeit 1. Der TSV spielte schnell und zielstrebig auf das gegnerische Tor.

Nico Scheck erzielte in der 49.ten Minute das dritte Tor für Glinde. Das Glinde heute so offensiv spielen konnte liegt an der überragenden Glinder Abwehrleistung. Auf der linken Seite ließ Andre Diede zusammen mit Christoph Jokob ihre Gegner kaum zur Ballannahme kommen. Rechts sicherte Marcel Torznik ab und Fabian Frank spielte wie bereits seit Wochen in einer überragenden Form. Im Glinder Mittelfeld überzeugten wieder einmal Marvin Wörner und Sebastian Kaufmann. In der 51.ten Minute konnte sich Philipp Fischer in die Torschützenliste einreihen und machte das 1 : 4.

Selbst bei diesem Spielstand hörte de Glinder Mannschaft nicht auf offensiv zu spielen. Allerdings fehlte beim Abschluss die notwendige Konzentration. In der 71.ten Minute schoss Laurent Schönfeldt eine Flanke von der rechten Außenseite und der Ball landete zentimetergenau bei Philipp Fischer. Ein schöner Kopfballtreffer führte

zum 1 : 5. Nun schaltete Glinde einen Gang zurück. 70 Minuten hohes Laufpensum und eine 4 Tore Führung führten

dann zu Nachlässigkeiten die prompt in der 72.ten Minute mit dem 2 : 5 und in der 89.ten Minute mit dem 3 : 5 bestraft wurden.

Sebastian Kaufmann erzielte in der 90.ten Minute sein 3.tes Tor und machte den Endstand von 3 : 6 klar.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Fabian Frank , Andre Diese
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt,
Sturm : Nico Scheck, Julian Lorenz

 Marvin Wörner , Christoph Jakob , Fabian Frank mit dem 2-fachen Philipp Fischer und dem 3-fachen Torschützen Sebastian Kaufmann Marvin Wörner , Christoph Jakob , Fabian Frank mit dem 2-fachen Philipp Fischer und dem 3-fachen Torschützen Sebastian Kaufmann

 

 

Kreisklasse 1  TSV Glinde – SV Hamwarde  2 : 1

 

Ca. 80 Zuschauer hatten sich bei schönem Fußballwetter zum Punktspiel gegen den 10. platzierten Hamwarde eingefunden.

Wieder einmal hatten sich 95 % der Glinder Spieler zu einer Partynacht getroffen die erst in den frühen Morgenstunden beendet war.

In der ersten Halbzeit war davon allerdings nichts zu merken. Glinde übernahm sofort das Spiel und mit einigen schönen Kombinationen wurden auch einige Chancen herausgespielt. Nach wie vor ist die große Schwäche der jungen Glinder Mannschaft jedoch der Torabschluss. Wäre nur eine dieser Chancen in der ersten Halbzeit verwertet worden, hätten sich die Mitglieder des 1 EURO – Clubs warm anziehen müssen. So aber verkrampfte die Glinder Truppe immer mehr. Nach der Halbzeitpause ließ dann auch bei einigen Glinder Spielern die Kraft nach (Party lässt grüßen) und so war es dann nicht verwunderlich das Hamwarde in der 49.ten Minute in Führung ging. Wenn man vorne die Dinger nicht macht, fängt man sich halt hinten welche ein.

Nach diesem Gegentor fing die Heimmannschaft wenigstens an zu kämpfen. Über den eingewechselten Marvin Wörner wurde nun wesentlich druckvoller über die rechte Seite gespielt. Einige tolle Flanken von Marvin führten zu guten Chancen. Mittlerweile hatte Glinde jedoch den Torwart von Hamwarde warmgeschossen. Mit guten Reflexen verhinderte er den Ausgleichstreffer.

10 Minuten vor Schluss verließen einige Zuschauer schon die Sportanlage weil es aussichtslos erschien, das Glinde noch ein Tor machen würde. Keiner glaubte mehr daran. Nur die Mannschaft selber. Julian Lorenz wurde in der 85.ten Minute eingewechselt und gesellte sich nun zu den anderen 7 Glinder Stürmern. In Uwe Seeler Manier machte er in der 89.ten Minute mit dem Hinterkopf den Ausgleichstreffer. Kurz jubeln und ab zum Anstoßpunkt. Sofort den Ball abgefangen und ein langer Ball auf Marvin Wörner. Schöne Ballannahme  2 Haken geschlagen und den Siegtreffer in der 90.ten Minute erzielt. Danach wurde Marvin von 10 – 12 Glinder Spielern fast erdrückt.

Zusätzlich gab es dann 1 Minute später noch einen Elfmeter für Glinde. Man gut, dass dieser verschossen wurde. Ein 3 : 1 Sieg wäre nun wirklich zu viel des Guten gewesen.

Nun steht die junge Glinder Truppe auf Platz 1.

Wie lange diese Situation anhält, hängt mit Sicherheit auch von den kommenden Partys ab.

Jungs feiert doch einfach nur mal auf einem Freitag !!!

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Timo Neumann, Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Fabian Frank
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Andre Diede
Sturm : Nico Scheck, Julian Lorenz

Irgendwo unten liegt Marvin Wörner

Irgendwo unten liegt Marvin Wörner

 

Kreisklasse 1  TSV Glinde – MSV Hamburg   3 : 2

 

Spitzenspiel in der Kreisklasse 1 am 24.10.10

Der Tabellenführer MSV Hamburg war zu Gast bei dem Tabellenzweiten TSV Glinde.

Ca.120 Zuschauer wollten sich dieses Spiel nicht entgehen lassen.

Bereits nach 11 Minuten fiel die Führung für MSV Hamburg durch eine

schöne Einzelleistung der NR. 13. Er ließ 3 Glinder Abwehrspieler aussteigen und verwandelte unhaltbar. Nach dem Rückstand steckte die Glinder Mannschaft jedoch nicht auf und erspielte sich einige Chancen. In der 31.ten Minute war es dann soweit. Nico Scheck

erzielte den Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Spannende, körperbetonte Zweikämpfe im Mittelfeld prägten den weiteren Spielverlauf. Auf beiden Seiten wurden einige Chancen herausgespielt doch nicht verwandelt.

Nach der Pause spielten beide Mannschaften gleichwertig und schenkten sich nichts. Auf beiden Seiten wurden weiterhin die Chancen vergeben. Nach einem Foul an Laurent Schönfeldt pfiff das Schiedsrichtergespann einen Elfmeter für Glinde. Kapitän Sebastian Kaufmann übernahm die Verantwortung und legte sich den Ball auf den Punkt. Mit einer tollen Parade fischte jedoch der MSV Keeper den Ball aus dem unteren linken Eck.

Nach diesem vergebenen Strafstoß puschte sich die Mannschaft von MSV nun richtig auf.  In der 62.ten Minute gelang den Gästen erneut die Führung. Über die linke Außenseite wurde ein langer Ball zentimetergenau diagonal in den Lauf des rechten Außenstürmers gespielt. Der ließ einen Glinder Verteidiger aussteigen und verwandelte zum 1 : 2 für MSV.

Davon unbeeindruckt erspielte sich das Glinder Mittelfeld mit einigen schönen, schnellen Kombinationen nun trotzdem einige Chancen. In der 65. ten erzielte Philipp Fischer erneut den Ausgleich

für Glinde. Eigentlich wäre dieses das gerechte Ergebnis für das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenzweiten gewesen. Doch Glinde ließ im Offensivspiel nicht nach und verstärkte weiter den Druck. In der 86.ten Minute erzielte Sebastian Kaufmann den Endstand von 3 : 2 für Glinde.

Zweimal einen Rückstand ausgeglichen und einen verschossenen Elfmeter weggesteckt - Das zeigt die tolle Moral der Glinder Truppe. Wenn auch etwas glücklich, so konnte die Glinder Mannschaft

doch jetzt bis auf einen Punkt an den MSV herankommen. Der TSV Glinde ist damit die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Kreisklasse 1.

Den Zuschauern wurde ein spannendes und kampfbetontes Spiel geboten und zumindest die Glinder Fans traten gutgelaunt den Heimweg an.

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Kerim Tokicin, Christopher Jakob, Fabian Frank, Andre Diede
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Jannik Bordiehn,  Laurent Schönfeld,
Sturm : Nico Scheck

 

 

 

Kreisklasse 1  Escheburg – TSV Glinde   3 : 6

 17.10.10

Eine harte Nacht hatte die Glinder Mannschaft hinter sich. Der 18.te Geburtstag unserer Nr. 11 Nico Scheck wurde in der Nacht vorher gebührend gefeiert. Einige Spieler hatten den Heimweg erst um 5 Uhr morgens angetreten.

So waren alle Zuschauer äußerst gespannt wie sich die Glinder Truppe auswärts gegen den 5. platzierten Escheburg  präsentieren wird. Glinde legte gleich gut los und übernahm den Spielaufbau. Mit den schnellen Kombinationen des Glinder Mittelfeldes kam der Gegner in der ersten halben Stunde überhaupt nicht zurecht. Geburtstagskind Nico Scheck machte die unguten Gefühle einiger Glinder Zuschauer gleich zu Nichte als er bereits in der 7.ten Minute die Glinder Führung erzielte. Im Anschluss wurden weitere Chancen herausgearbeitet, jedoch mussten die Zuschauer bis zur 21.ten  Minute warten als Fabian Frank nach einem Eckball mit einem schönen Kopfballtreffer das zweite Glinder Tor erzielte. Tiago da Silva gab auf der linken Seite Vollgas und erzielte in der 32.ten Minute die 3 Tore Führung. Anschließend wurden einige 100% Chancen ausgelassen und so kam es wie es kommen musste. Escheburg erzielte kurz vor der Halbzeitpause den Anschlusstreffer.

Was so ein Treffer kurz vor der Pause ausmachen kann zeigte der Gastgeber nach Wiederanpfiff. Escheburg kam mit viel Elan aus der Pause und die Glinder Abwehr geriet immer mehr unter Druck.

Nun schien sich auch die ausgiebige Geburtstagsparty bei einigen Glinder Spielern bemerkbar zu machen. Escheburg hatte im Mittelfeld die Oberhand gewonnen und die schnellen Stürmer brachten immer mehr Gefahr vor das Glinder Tor. In der 50 und 55.ten Minute wurde die Glinder Mannschaft mal schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Eine 3 Tore Führung wurde innerhalb von 13 Minuten dahergeschenkt.

Doch wer feiern kann, kann auch „arbeiten“ dachte sich Kapitän Sebastian Kaufmann. Zusammen mit Mittelfeldspieler Marvin Wörner gaben sie nun Vollgas. Sebastian machte in der 57.ten gleich das 3 : 4 für Glinde. Marvin Wörner verrichtete wahnsinnige Laufarbeit im Mittelfeld und versorgte den Glinder Sturm mit einigen tollen Pässen. Philipp Fischer erhöhte in der 75.ten Minute auf 3 : 5.

Andre Diede machte heute sein erstes Spiel für den TSV und überzeugte durch ein tolles Zweikampfverhalten und einige schöne Kombinationen. Am Ende blieb es wieder dem Geburtstagskind Nico Scheck vorbehalten in der 89.ten Minute den Endstand von 3 : 6 für Glinde zu erzielen.

Man wird nur einmal 18 und das soll man feiern. Wenn Ihr Euch dann auch wieder so zusammenreißen könnt wie Ihr es heute gezeigt habt geht das voll in Ordnung.

Bei einem anderen Spielergebnis hättet Ihr allerdings von vielen Seiten harte Kritik einstecken müssen.

Nun ist alles vorbereitet für das kommende Spitzenspiel. Es liegt am kommenden Wochenende kein Geburtstag an und vermutlich werdet Ihr Euch alle an die „ alte Regel“ halten und um 22:00 Uhr vor dem Topspiel gegen MSV Hamburg im Bett sein J


Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Timo Neumann, Kerim Tokicin, Christopher Jakob, Fabian Frank
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Emre Tüfekci , Laurent Schönfeld, Andre Diede
Sturm : Nico Scheck

 

2 Facher Torschütze : Unser Geburtstagskind Nicoooo Scheck

2 facher Torschütze: Geburtstagskind Nicooo Scheck

 

 

Kreisklasse 1  Düneberger SV – TSV Glinde   0 : 2

 

Am Samstag den 02.10.2010 musste die Glinder Ligamannschaft auswärts gegen den Düneberger SV auf Kunstrasen antreten.

Man hatte sich im Vorfeld auf einen starken Gegner und ein ausgeglichenes Spiel eingestellt.

Glinde begann aber sehr stark. Aus einer sicheren Abwehr um Fabian Frank wurden viele erfolgversprechende Angriffe eingeleitet.

Über die rechte Seite spielte unser Außenverteidiger Timo Neumann einige starke Pässe auf unseren rechten Mittelfeldspieler Tiago da Silva. Über die linke Seite das gleiche Bild. Marcel Torznik schaltete sich im Doppelpassspiel mit dem linken Mittelfeldspieler Marvin Wörner einige Male in die Glinder Angriffe ein.

Im zentralen Mittelfeld spielten Sebastian Kaufmann und Philipp Fischer.

Leider war unsere einzige Spitze Nico Scheck am Anfang einige Male auf sich allein gestellt. Das Glinder Mittelfeld rückte nicht schnell genug nach.

Wahrscheinlich hatte Trainer Mario Scheck erst einmal eine defensivere Ausrichtung angesagt. Trotz alledem war Glinde von Beginn an spielbestimmend. Jeder lange Abschlag des gegnerischen Keepers wurde von unserem „Langen“ Fabian Frank sicher abgefangen und dann hervorragend auf die Glinder Mittelfeldspieler abgelegt. Christopher Jakob und Kevin Schneidereit ließen als Manndecker ihre Gegenspieler kaum zur Entfaltung kommen. Wie in der ganzen Saison jedoch haperte es am Abschluss. Endlich fasst sich Marvin Wörner in der 40.ten Minute ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Dieser wunderschöne Treffer bescherte der Glinder Mannschaft die verdiente Führung. Kurz vor der Halbzeitpause verdrehte sich Marcel Torznik das Knie und musste gegen Julian Lorenz ausgewechselt werden.

Nach der Pause spielte der Gastgeber Düneberg offensiver. Glinde stand zu tief aber richtige Gefahr kam vor dem Tor von Christoph Schneider eigentlich nie auf. Wie in der ersten Halbzeit fing spätes-tens Fabian Frank die Bälle ab und leitete einige gut vorgetragene Konterangriffe ein. Etwas mehr Konzentration und ein größerer Siegeswille der Glinder Stürmer hätte zu mindestens 3 weiteren Treffern für die Glinder Mannschaft führen müssen. So blieb es wieder Marvin Wörner vorbehalten seine heutige Topleistung mit dem 2.ten Treffer in der 80.ten Minute zu krönen.

Der TSV -Glinde gewann verdient dieses Punktspiel gegen den Düneberger SV.

 

 

Glinde spielte:

Tor : Christoph Schneider

Abwehr : Marcel Torznik,  Timo Neumann, Kevin Schneidereit, Christopher Jakob, Julian Lorenz, Fabian Frank Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Sturm : Nico Scheck, Jannik Bordiehn

 

 

2 facher Torschütze Marvin Wörner

2 facher Torschütze Marvin Wörner

 

Punktspiel  Kreisklasse 1  SC Wentorf – TSV Glinde   1 : 2

 

Freitag 17.09.2010  19:30 Auswärtsspiel gegen den SC Wentorf.

Nicht einmal das ungemütliche Wetter konnte die treuesten Glinder Fans davon abhalten, Ihre Mannschaft beim Flutlichtspiel gegen den SC Wentorf  zu unterstützen.

Ca. 30 Glinder Fans (wieder einmal mehr als bei der Heimmannschaft)  sahen dann auch von Beginn an eine engagierte Glinder Mannschaft. Schnelles Kombinationsspiel und einige Einzelaktionen überraschten dann auch zu Beginn die Wentorfer Abwehr. Philipp Fischer erzielte in der 2.ten Minute den Glinder Führungstreffer.  Danach wurde im Glinder Mittelfeld und Sturm energisch weitergespielt und häufig konnte sich der Gastgeber nur mit Foulspiel an der Strafraumgrenze wehren. 3 Gelbe Karten für die Heimmannschaft in den ersten 20 Minuten wurden vom guten Schiedsrichter gezeigt. Leider wurden die Glinder Chancen nicht konsequent umgesetzt. Eine tolle Reflexreaktion des Wentorfer Keepers verhindert die 2 :0 Führung als er einen Freistoß aus 20 Metern auf der Linie parierte.

Relativ selten kam der Gastgeber in die Spielhälfte der Glinder Mannschaft.

Nur mit Fehlpässen im Glinder Spielaufbau machte man den Gegner stark und man kam dann doch das eine oder andere Mal ins Schwimmen.

Ein Konzentrationsfehler in der Glinder Abwehr führte zu einer Chance für Wentorf . Ein Foul im Strafraum wurde mit Elfmeter bestraft der dann auch unhaltbar für Torwart Christoph Schneider verwandelt wurde.

Nach der Pause entstand beim Stand von 1 : 1 ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Technisch und läuferisch war die Glinder Mannschaft überlegen, schaffte es jedoch nicht diese Überlegenheit bis zum gegnerischen Tor auszuspielen. Etwas mehr taktische Disziplin und schnelles konsequentes Spiel über die Außenseiten wäre sinnvoll gewesen.

Marvin Wörner, Sebastian Kaufmann und Philipp Fischer zeigten im Mittelfeld eine enorme Laufbereitschaft und spielten einige Bälle auf unsere Spitze Nico Scheck. Doch entweder war das Anspiel etwas zu steil oder ein gegnerischer Abwehrspieler kam im letzten Moment dazwischen.

Der SC Wentorf verlegte sich nun aufs Konterspiel und unsere Abwehr hatte so manches Laufduell zu bestreiten. Marcel Torznik, Fabian Frank und Kerim Tokicin mussten hinten Vollgas geben um die schnellen und trickreichen Wentorfer Stürmer zu stoppen.

15 Minuten vor Schluss stellte Trainer Mario Scheck noch einmal um. Neben Christopher Jakob im Mittelfeld wechselte er sich nun selbst ein.

Mario übernahm die Position des letzten Mannes und schickte unseren Langen Fabian Frank nach vorne. Christopher Jakob stopfte im Mittelfeld die Lücken und es wurde nun offensiv mit 3 Spitzen gespielt. Diese Maßnahme zeigte auch sofort Wirkung. Das Geschehen in den letzten 10 Minuten fand fast nur noch vor dem Wentorfer Tor statt. Doch wirklich erst in der letzten Minute gelang Sebastian Kaufmann der Siegtreffer zum 1 : 2 für Glinde.

Dieses kampfbetonte Spiel endete zum Schluss sehr glücklich für Glinde mit einem Sieg. Über die gesamte Spielzeit und mit den ausgelassenen Chancen der ersten Halbzeit geht das Ergebnis jedoch in Ordnung.

Ein Manko jedoch bleibt. Leider wurde die technische und läuferische Überlegenheit der ersten Halbzeit nicht umgesetzt und die Glinder Mannschaft hat sich dadurch selbst in Schwierigkeiten gebracht.

Kämpferisch war das in der zweiten Halbzeit von beiden Mannschaften eine Topleistung.

Und Jungs denkt daran: Unter Euren Fans befinden sich auch schon einige „ Ältere Menschen “ . Speziell der Glinder Ligaobmann hält diese Nervenbelastung nicht mehr so oft durch:

 

Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Fabian Frank, Kevin Schneidereit , Emre Tüfekci, Marcel Torznik Tiago da Silva, Kerim Tokicin , Mario Scheck
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Marvin Wörner,  Laurent Schönfeldt ,Christopher Jakob

Sturm :  Nico Scheck

 

 

Punktspiel TSV Glinde – SV Barsbüttel 4 : 1

 

12.09.10

Tolles Fußballwetter und ca. 100 Zuschauer erwarteten heute die Gäste aus Barsbüttel. Der Tabelle nach zu urteilen konnte man heute ein spannendes Spiel erwarten. Platz 2 TSV Glinde gegen Platz 5 SV Barsbüttel.

Der Gastgeber Glinde legte wie in allen Spielen davor gleich voll los.

Nach einer tollen Einzelleistung erzielte Philipp Fischer bereits in der 2.ten Minute den Führungstreffer.

Tolles Kombinationsspiel und viel Laufarbeit der Gastgeber ermöglichten eine Vielzahl von Chancen. Im Abschluss hapert es jedoch wie seit Beginn der Saison. Trotz alledem kamen die Gäste aus Barsbüttel kaum zur Entfaltung. Bereits im Mittelfeld wurde der ballführende Spieler gedoppelt und gutes Zweikampfverhalten der Glinder Spieler ermöglichte immer wieder den Ballbesitz. Die wenigen Angriffe der Gäste wurden vom Libero Fabian Frank und Houman Rasolzadegan stets abgefangen. Marvin Wörner und Emre Tüfekci leiteten aus dem Mittelfeld immer wieder schöne Angriffe ein.

Die Glinder Überlegenheit wurde jedoch nicht in Tore umgesetzt.

Erst in der 36. Minuten erzielte wieder Philipp Fischer ein Tor. Nachdem er Torwart und 2 Gegenspieler ausgespielt hatte, schoss er direkt von der Grundlinie die 2 : 0 Führung.

Nach der Pause schaltete Glinde einen Gang zurück und Barsbüttel kam besser ins Spiel. Richtige Gefahr entstand jedoch kaum.

2 -3 Torchancen ließ die Glinder Mannschaft in der zweiten Halbzeit  auch noch ungenutzt.

Erst in der 83. ten Minute machte Nico Scheck mit der 3 : 0 Führung den Sack zu. Die Glinder Mannschaft war anscheinend gedanklich schon beim Duschen, als die Gäste aus Barsbüttel in der 85.ten Minute den Anschlusstreffer erzielten. Doch Kapitän Sebastian Kaufmann machte dann in der 88.ten Minute den Endstand von 4 : 1.


Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik,  Fabian Frank, Christopher Jakob, Kevin Schneidereit, Julian Lorenz, Tiago da Silva, Houman Rasolzadegan       
Mittelfeld: Emre Tüfekci, Philipp Fischer, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt, Sebastian Kaufmann
Sturm: Nico Scheck

Halbzeit Besprechung

Halbzeitbesprechung

 

Punktspiel Grünhof Tesperhude  – TSV Glinde  1 : 7

04.09.10

Einiges gutzumachen hatte die Glinder Mannschaft nach der Leistung in der Vorwoche. Während der Woche hatte sich die Mannschaft allerdings zusammengesetzt, die Fehler besprochen und die Marschroute für die Zukunft festgelegt.

Der TSV Glinde übernahm auch gleich das Ruder. Sehr schnell nutzten die Glinder Jungs ihre technische Überlegenheit und spielten einige vielversprechende Angriffe. Fabian Frank brachte die Gäste aus Glinde in der 10.ten Minute in Führung. Christopher Jacob machte heute als Vorstopper ein Topspiel. Das erste Mal auf dieser Position und trotzdem gewann Christopher alle Zweikämpfe. In der 18.ten Minute krönte er seine Topleistung mit einem Tor aus 20 Metern Entfernung.

Heute machte Glinde nach der Führung weiterhin Druck. In der 34.ten Minute konnte Kapitän Sebastian Kaufmann nach einem langen Einwurf von Philipp Fischer mit einem Volleyschuss in den rechten Winkel die 0:3 Führung erzielen.

Nach der Halbzeitpause jedoch verlor Glinde etwas den Faden. Nach wie vor war Glinde technisch und läuferisch überlegen doch durch einige Unkonzentriertheit im Abspiel machte sich die Glinder Mannschaft das Leben wieder schwer.

Die Strafe dafür folgte in der 60.ten Minute. Nach einem Glinder Abwehrfehler erzielten die Gastgeber  den Anschlusstreffer.

„ Ich lass mir doch meinen Geburtstag heute nicht versauen „ waren wohl die Gedanken von Laurent Schönfeldt. Er machte in der 70.ten und 78.ten Minute mit seinen beiden Treffern den Sack zu.

In der 83.ten Minute erzielte Sebastian Kaufmann auch sein 2.tes Tor und Philipp Fischer schoss in der 88.ten Minute den Endstand von 1:7.

Die 1 €uro Club Mitglieder wurden heute etwas geschont. Mit der technischen und läuferischen Überlegenheit der Glinder Mannschaft hätte es auch ohne Schwierigkeiten 2 stellig ausgehen können.

 
Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik,  Christopher Jakob, Kevin Schneidereit, Emre Tüfekci, Julian Lorenz, Timo Neumann,       
Mittelfeld: Fabian Frank, Philipp Fischer, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt Tiago da Silva, Sebastian Kaufmann
Sturm: Nico Scheck

18.ter Geburtstag und 2 Tore  Laurent Schönfeldt

18. Geburtstag und zwei Tore Laurent Schönfeldt. Herzlichen Glückwunsch

 

Punktspiel TSV Glinde  – TSV Reinbek    1 : 1

 

 

Lokalderby in Glinde

Am 29.08 empfing der Tabellenzweite TSV Glinde den drittplatzierten TSV Reinbek.

Wie in den Wochen davor konnte der Gastgeber Glinde relativ schnell die Führung erzielen. Torschütze Nico Scheck.

Leider (wie auch in den Vorwochen) wurde diese Führung nicht ausgebaut. Die Glinder Mannschaft ließ nach dem Führungstreffer einige Chancen aus und es fehlte die letzte Entschlossenheit im Zweikampf.

Bis zur Halbzeit hatte Glinde zwar eine leichte optische Überlegenheit, konnte diese Überlegenheit jedoch nicht in Tore umsetzen. Eine 100% Chance der Gäste wurde durch unseren Keeper Christoph Schneider hervorragend pariert.

In der zweiten Halbzeit machten die Gäste dann wesentlich mehr Druck. Ein Glinder Abwehrfehler der anschließend nur durch ein Foul im Strafraum korrigiert werden konnte wurde dann mit berechtigtem Elfmeter bestraft. Unhaltbar für unseren Torwart wurde dieser Elfmeter verwandelt.

Normalerweise braucht die Glinder Mannschaft diese „Wachmacher“ um dann wieder einen Zahn zuzulegen. Heute jedoch machte sich die gestrige Feierlaune einiger Spieler stark bemerkbar.

Durch diese Konditionsmängel fehlte einigen Spielern die Kraft und damit auch die Konzentration.

Heute war das letzte Heimspiel unseres Kämpfers Houman Rasolzadegan. Geplant war eigentlich das Houman in den letzten 10 Minuten stürmen sollte und dann 2 Minuten vor Schluss mit Applaus das Feld verlassen sollte. Doch Trainer Mario Scheck musste diesen Plan aufgeben. Eine Umstellung in den letzten Minuten wäre viel zu riskant gewesen, da Houman den stärksten Reinbeker Stürmer bis zur letzten Minute bewachen musste.

Houman verlässt die Mannschaft da er mit der ganzen Familie nach Bargteheide zieht.

Wir wünschen Houman alles Gute und bedanken uns für die letzten tollen 6 Jahre. Wenn er Führerschein und Auto hat wird er uns sicher häufig besuchen und vielleicht auch wieder spielen.

 
Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit, Emre Tüfekci, Julian Lorenz, Timo Neumann,       
Mittelfeld: Fabian Frank, Philipp Fischer, Marvin Wörner,  Christopher Jakob, Laurent Schönfeldt Tiago da Silva, Sebastian Kaufmann
Sturm:Nico Scheck

 

 

Houman Rasolzadegan verlässt leider den Verein

Unser Houman Rasolzadegan verlässt leider die Mannschaft. Nach 6 Jahren Mannschaftszugehörigkeit zieht Houman nun leider um. Nicht nur die erste Herren verliert einen ihrer zuverlässigsten Spieler. Der TSV Glinde verliert mit Houman auch noch einen tollen Schiedsrichter.
Houmann hinterlässt eine Riesenlücke die kaum zu füllen ist. Er hat seine Leistung stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und ist so manche Wege für andere mitgelaufen.
Wir hoffen, wir haben Ihm den Abschied heute so richtig schwer gemacht.  

Alle : Spieler , Fans , Trainer , Betreuer , Stadionsprecher, Fotografin, Boomer und Ligaobmann vermissen Dich schon jetzt.

 

 

Punktspiel TSV Glinde  – FC Lauenburg   3 : 0

 22.08.10

Der Zweitplazierte TSV Glinde erwartete heute den Tabellenvierten FC Lauenburg. Wie in der Vorwoche begann Glinde sehr offensiv. Wieder Emre Tüfekci brachte die Gastgeber in der 6.Minute mit einem sehenswerten Treffer in Führung.

In der Folgezeit wurden auf Glinder Seite schöne Kombinationen gespielt und einige hochkarätige Chancen herausgespielt. Bereits in der ersten Halbzeit hätte Glinde mit 3 – 4 Toren in Führung liegen müssen, aber die Chancenauswertung war heute katastrophal.

Auch in der 2.ten Halbzeit setzte sich die Glinder Überlegenheit fort. Bis zum Strafraum waren tolle Kombinationen zu sehen. Aber im Abschluss haperte es heute gewaltig. Solche Spiele gewinnen andere Mannschaften 2 stellig.

Glinde war dem Gegner technisch überlegen, schaffte es jedoch nicht diese Überlegenheit in Tore umzusetzen.

Die wenigen Angriffe der Lauenburger Mannschaft wurden spätestens am 16 Meterraum abgefangen.

Allerdings hätte der TSV Glinde sich nicht beklagen dürfen, wenn Lauenburg den Ausgleich erzielt hätte. Wer so fahrlässig mit seinen Torchancen umgeht müsste eigentlich bestraft werden.

Erst in der 84.ten Minute erzielte unser Geburtstagskind Philipp Fischer das 2 : 0 für Glinde. Nico Scheck erhöhte in der 89.ten Minute zum Endstand von 3 : 0 für Glinde.


Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin       Schneidereit, Emre Tüfekci, Timo Neumann, Nico Scheck
Mittelfeld :, Philipp Fischer, Christopher Jakob, Laurent Schönfeldt, Sebastian Kaufmann, Tiago da Silva, Fabian Frank
Sturm : Marvin Wörner

 

Torschütze Philipp Fischer hatte heute Geburtstag

Torschütze Philipp Fischer an seinem Geburtstag!! Herzlichen Glückwunsch

 

Punktspiel Bergedorf 85  – TSV Glinde   2 : 6

 

14.08.10

Nach dem mäßigen Heimspiel der letzten Woche ging es heute auswärts gegen den Tabellenletzten Bergedorf 85.

Scheinbar hatte die Glinder Mannschaft auch auf die Tabelle geschaut und war der Meinung dieses Spiel wird von allein gewonnen.

Anders ist der Auftritt der Glinder Truppe in der ersten Halbzeit nicht zu erklären. Nachdem Emre Tüfekci bereits in der 6.ten Minute die Führung erzielte, stellte Glinde erst mal das „Laufen“ ein. Es gab zeitweise kein Mittelfeld. Unsere Abwehr geriet relativ häufig unter Druck. Schlechtes Stellungsspiel in der Glinder Abwehr ermöglichte dem Gastgeber eine Vielzahl von Chancen. Ein Bergedorfer Spieler konnte auf unserer rechten Abwehrseite nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Elfmeter in der 14.ten Minute wurde unhaltbar verwandelt. 2 Minuten später fiel der Führungstreffer für Bergedorf. Ein lang geschlagener Ball aus unserer Abwehr wurde abgefangen und schnell in unseren 16 Meterraum gespielt.

Noch immer war keine Besserung im Glinder Aufbauspiel zu erkennen. Wenn unsere Abwehr im Ballbesitz war konnten nur lange Bälle nach vorn geschlagen werden. Keine Anspielstation im Glinder Mittelfeld, da sich alle Spieler fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte aufhielten.

Philipp Fischer erzielte in der 33.ten Minute dann den Ausgleich. Bereits 4 Minuten vorher hatte er bereits die Chance für den Ausgleichstreffer vergeben.

Beim Stand von 2:2 ging es in die Pause. Hier sprach Spielertrainer Mario Scheck ziemlich laut die Fehler der Glinder Mannschaft an.

Nach der Pause spielte die Glinder Mannschaft wieder zeitweise guten Fußball. Sie nutzten Ihre technische Überlegenheit und spielten nun wesentlich mehr über die Außenstürmer. Marvin Wörner spielte am rechten Flügel 2 Mann aus und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Emre Tüfekci in der 52.ten Minute mit einem strammen Schuss in den linken oberen Winkel.

Marvin Wörner gelang in der 62.te Minute das 2:4 und Tiago da Silva erzielte das 2:5 in der 77.ten Minute.

Der Endstand von 2:6 wurde durch einen Bergedorfer Abwehrspieler durch ein Eigentor in der 87.ten Minute erzielt.

 

Die ca. 40 mitgereisten Glinder Zuschauer haben kein überzeugendes Spiel Ihrer Mannschaft gesehen. Mit den spielerischen und technischen  Möglichkeiten der Glinder Herrenmannschaft hätte der Gegner viel weniger Spielanteile haben dürfen. Das Ergebnis hätte (ohne Gegentore) auch wesentlich klarer sein müssen.


Glinde spielte:
Tor: Christoph Schneider
Abwehr: Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit, Emre Tüfekci, Julian Lorenz, Timo Neumann, Mario Scheck
Mittelfeld: Fabian Frank, Philipp Fischer, Marvin Wörner, Christopher Jakob, Laurent Schönfeldt
Sturm: Tiago da Silva

2 facher Torschütze Emre Tüfekci

2 facher Torschütze Emre Tüfekci

 

Punktspiel  Kreisklasse 1  TSV Glinde  –  FSV Geesthacht  1 : 1

 08.08.10

Gut vorgelegt hatte unsere Ligamannschaft in der letzten Woche und musste heute als Tabellenführer gegen den drittplatzierten FSV Geesthacht zuhause antreten.

Rund 100 Zuschauer hatten sich in Glinde eingefunden und erwarteten ein torreiches Spiel.

Glinde legte gut los und erspielte sich relativ schnell eine Überlegenheit im Mittelfeld. Gut vorgetragene Angriffe der Heimmannschaft prägten das Spiel in den ersten 30 Minuten.

Leider haperte es mit dem Abschluss. 2 * Philipp Fischer und 2 mal Sebastian Kaufmann vergaben aussichtsreiche Chancen. Unserem Neuzugang Christopher Jacob konnte man keinen Vorwurf machen. In seinem ersten Pflichtspiel in der Glinder Truppe gab er sein Bestes, aber auch er schaffte es nicht den Ball über die Linie zu kicken.

Nicht unschuldig an der mangelnden Torausbeute war natürlich auch der Keeper aus Geesthacht. Ein ums andere Mal rettete er seine Mannschaft vor dem Rückstand.

Trotz optischer Überlegenheit ging es nur mit einem 0 : 0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dann aber ein anderes Bild. Die Spieler vom TSV Glinde ruhten sich aus und ließen den nötigen Biss vermissen. Dadurch kam Geesthacht immer besser ins Spiel und startete nun einige Angriffe.

Wie so häufig im Fußball rächen sich die ausgelassenen Chancen irgendwann und so kam es in der 57.ten zum Führungstreffer für Geesthacht. Unser sonst so sicherer Keeper Christoph Schneider unterschätze einen von der linken Seite geschlagenen Ball und prompt geriet die Heimmannschaft in Rückstand.

Nun wäre es wirklich an der Zeit Gas zu geben. Leider aber ließen die Gastgeber den unbedingten Willen vermissen.

Erst ab der 75.ten Minute spielte die Glinder Mannschaft wieder aggressiver und offensiver. Philipp Fischer gelang dann in der 80.ten Minute der verdiente Ausgleich.

Das war dann wohl das Startsignal für Glinde. Reichlich spät ging der Gastgeber dann zum absoluten Offensivspiel über. Lediglich Spielertrainer Mario Scheck war in der eigenen Hälfte zu finden. Fast alle anderen Spieler wollten nun den Sieg herbeiführen. Emre Tüfekci scheiterte noch 2 mal vor dem gegnerischen Tor und so blieb es beim gerechten Endstand von 1 : 1.

 

Die ersten 30 und die letzten 10 Minuten waren auf Glinder Seite ansehnlich. Die Zuschauer wollen aber 90 Minuten Fußball Ihrer Heimmannschaft sehen.

Also Jungs : Seht zu das Ihr Euren Zuschauern über die vollen 90 Minuten etwas bietet.

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit , Emre Tüfekci, Marcel Torznik , Julian Lorenz , Mario Scheck
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Fabian Frank,  Marvin Wörner, Tiago da Silva , Laurent Schönfeldt

Sturm :  Christopher Jakob

Neuzugang Christopher Jakob

Neuzugang Christopher Jakob

 

1.te Punktspiel  Kreisklasse 1  Aumühle –  TSV Glinde  1 : 8

 30.07.10

Nach dem  tollen Pokalfight  in der letzten Woche musste die 1. Herren des TSV Glinde nun am Freitag abend Ihr erstes Punktspiel bestreiten.

Es galt am 30.07. um 20 :00 Uhr gegen Aumühle zu zeigen das man in der Punktrunde etwas reißen will.

Die Mannschaft des TSV Glinde ist nach wie vor durch die Ferienzeit unterbesetzt und so musste Trainer Mario Scheck wieder mal auf einige „ Oldies“  setzen. Bereits in der Vorwoche hatte Senior Andy Walther durch eine tolle Leistung überzeugt und stand aus diesem Grund gleich in der Startelf.

Das Spiel begann reichlich nervös auf Glinder Seite. Als dann nach 15 Minuten die Führung durch Tiago da Silva erzielt wurde, erwartete man eigentlich etwas mehr Ruhe im Glinder Aufbauspiel. Leider war dies aber nicht der Fall und es fiel kurze Zeit später der Ausgleich. Zum Glück konnte Fabian Frank erneut die Glinder Führung erzielen und beim Stand von 1 : 2 für Glinde ging es in die Halbzeitpause.

Während der Pause sprachen die Trainer Mario Scheck und Rainer Lorenz Ihre Spieler ruhig und sachlich an und forderten mehr Konzentration bei der Ballannahme und beim Spielaufbau.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war dann auch relativ schnell die Überlegenheit der Glinder Mannschaft zu spüren. Leider wurde dieser Vorwärtsdrang dann kurzzeitig unterbrochen. Nico Scheck wurde an der Mittellinie gefoult aber anstatt ruhig zu bleiben ließ er sich  zu einem Revanchefoul provozieren und musste das Spielfeld verlassen.

Nun aber erst Recht dachte sich die Glinder Truppe und gab mächtig Gas.

In den folgenden 30 Minuten spielte die Glinder Mannschaft den Gegner schwindelig. Die Reihenfolge der Tore konnte ich auf die Schnelle nicht notieren aber es trafen jeweils nochmal Tiago da Silva und Fabian Frank , 2 * Philipp Fischer und 2 * Kapitän Sebastian Kaufmann ( und das mit einem Spieler in der Unterzahl) .

Beim Zwischenstand von 1 : 4 wechselte Trainer Mario Scheck sich selber ein. Der zweifache Torschütze Tiago da Silva verließ dafür den Platz.

In der 70.ten Minute kam Oldie Hauke Neuendorf für Kevin Schneidereit.

In der 80.ten Minute wurde dann auch der 2 fache Torschütze Fabian Frank ausgewechselt. Die Glinder Mannschaft bewies „ Ein Herz für Rentner „

Nach intensiver Vorbereitung ( Schuhe geputzt und Spaziergang mit Mannschaftshund Boomer) wurde nun der 50 jährige Ligaobmann , Super-Senioren – Spieler und Kettenraucher Andreas Fischer eingewechselt.

Nicht wie erwartet auf der Mittelstürmerposition sondern im rechten Mittelfeld  (Trainer warum nur ??? )

Aber selbst diese Schwächung der Glinder Mannschaft konnte an dem überlegenen 1 : 8 Sieg nichts mehr ändern.

Mit 3 Seniorenspielern , 1 Superseniorenspieler und fast eine Halbzeit nur mit 10 Mann hat die Glinder Ligamannschaft sogar noch eine Verbesserung zum Vorjahr hingelegt.

Im Vorjahr wurde das erste Punktspiel nur mit 7: 1 gewonnen.

Ein Manko hat das Ganze natürlich. Der Altersdurchschnitt der Glinder Ligamannschaft von 17, 8 Jahren wurde nun durch die 4 Oldies auf das Durchschnittsalter von 24,5 Jahren angehoben.

 

Wieder mal ein besonderer Dank an die mitgereisten Glinder Zuschauer.

Ihr ward dem Gastgeber nicht nur zahlenmäßig überlegen.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Andreas Walter, Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Kevin Schneidereit , Nico Scheck , Mario Scheck , Hauke Neuendorf
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Fabian Frank,  Marvin Wörner, Andreas Fischer

Sturm : Tiago da Silva

 

 

1.te Runde Odsettpokal  TSV Glinde –  Vorwärts Wacker 04  0:1

 25.07.10

Tolles Los hatte die Ex- A-Jugend von Glinde gezogen.

In ihrem ersten offiziellen Ligaspiel mußte der Neuling der Kreisklasse 1 TSV Glinde zuhause gegen den Landesligisten Vorwärts Wacker antreten.

Hört sich von der Ansetzung nach einem spannenden Spiel an: Landesligameister A-Jugend gegen den Landesliga- Herren-Vizemeister Wacker 04.

Wacker hat in der letzten Saison als Zweitplazierter nur knapp den Austieg zur Oberliga verpasst.  Bei dieser Ansetzung wollten nun auch viele Glinder Zuschauer mal sehen was die jüngste Herrenmannschaft des Hamburger Fussballverbandes so drauf hat. Leider ist der Rasenplatz aufgrund von Ausbesserungsarbeiten noch die nächsten 2 Wochen gesperrt und so mußte das Spiel auf dem Grandplatz ausgetragen werden. Rund 200 Zuschauer hatten sich auf die Sportanlage Glinde begeben.

Einig waren sich alle Zuschauer : Alles andere als eine klare Niederlage wäre schon für Glinde als Erfolg zu werten.

Sichtlich beeindruckt war die junge Glinder Truppe als sich der 4 Klassen höher spielende Gegner warm machte. Einigen Glinder Spielern wurde nun doch etaws mulmig. 200 Zuschauer - ein Topgegener und zudem noch 4 Glinder Spieler im Urlaub.

Trainer Mario Scheck hatte sich aus diesem Grund mit Senioren Spielern verstärkt. Neben Trainer Mario Scheck spielten auch noch die Seniorenspieler Andreas Walter und Christian Weise.

Nun zum Spiel. In den ersten 15 Minuten abwartendes Spiel von beiden Mannschaften. Wacker war technisch überlegen und versuchte mit ruhigem Spielaufbau das Spiel breit zu machen. Das was der Glinder Mannschaft an Technik fehlte, glich sie durch enorme Laufbereitschaft aus.

Die Gästeangriffe wurden spätestens in der Glinder Abwehr von Nico Scheck und Houmann Rasolzadegan abgefangen. Über Fabian Frank und Sebastian Kaufmann im Glinder Mittelfeld wurden dann  einige erfolgsversprechende Zuspiele gestartet. Philipp Fischer und Christian Weise versuchten mit allen Mitteln vorne etwas zu bewegen.

Als der Schiri zur Halbzeit pfiff waren sich fast alle Zuschauer einig:

Glinde hatte bereits zur Halbzeit mehr als einen Achtungserfolg erzielt.

Ein 4 Klassen - Unterschied war nicht zu spüren. Für die zweite Halbzeit wurde jedoch der Einbruch der Glinder Truppe erwartet. Umso erstaunter waren alle Zuschauer das Glinde weiter mithalten konnte. Konditionell waren sie genauso gut drauf wie Wacker. Bis zur 75.ten hielten sie das Spiel ausgeglichen. Erst ein Elfmeter brachte dem Landesligisten die Führung. Nun musste doch der Einbruch von Glinde kommen ?

Wieder hatten alle Zuschauer verkehrt vermutet. Glinde steckte nicht auf. Marvin Wörner spielte rechts auf Philipp Fischer und der flankte in den Strafraum. Sebastian Kaufmann stieg zum Kopfball hoch. Leider hatte er etwas Rückenlage und so ging der Ball halt nicht ins Tor.

Nach 90 Minuten hatten alle Zuschauer ein äußerst spannendes Spiel gesehen und die Sportanlage in Glinde hat seit langer Zeit mal wieder richtig gut besucht.

Hochachtung vor der neuen Glinder Ligamannschaft.

Nun kann man sich voll auf das Saisonziel konzentrieren: Den 4.ten Meistertitel  in Folge und den Aufstieg in die Kreisliga.

Besonderen Dank an unsere Seniorenspieler : Christian Weise und Andreas Walter. Für Trainer Mario Scheck war es selbstverständlich das er bei der Personalknappheit bei seinen Jungs aushilft.

 

An die Glinder Zuschauer : Danke für Euer zahlreiches Erscheinen und hoffentlcih bleibt ihr der Mannschaft auch weiterhin treu.

 

Bericht des Gegners unter :

http://www.vorwaerts-wacker-fussball.de/f_spielbericht_1_herren.php

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Emre Tüfekci, Andreas Walter, Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Kevin Schneidereit , Nico Scheck , Mario Scheck
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Fabian Frank,  Marvin Wörner,

Sturm : Christian Weise

Volle Hütte in Glinde

Volles Hütte in Glinde

 

Hut ab Glinde - Tolle Leistung

Tolle Leistung Glinde - Hut ab

 

A-Jugend Landesliga  - Barmbek-Uhlenhorst - TSV Glinde 3 : 4

 

16.06.10

Mit einer tollen Geste wurde der A-Jugend Landesliga Meister TSV – Glinde vom Gastgeber BU empfangen. Neben den Glückwünschen, Applaus und einer kleinen Rede erhielt die Mannschaft des TSV Glinde einen Blumenstrauß. Vielen Dank an BU.

Fast alle vor der Saison gesteckten Ziele wurden erreicht bzw. sogar übertroffen. Ein gemeinsames Ziel hatte die Glinder Mannschaft jedoch noch: Unser Keeper Christoph Schneider musste noch ein Tor schießen. Die ganze Saison über hatte Christoph den Jungs den Rücken freigehalten und mit tollen Paraden so manchen Punkt gerettet.

So war die Aufstellung des Trainers Mario Scheck heute nicht von Taktik geprägt, sondern das Los entschied wer heute auf welcher Position spielte.

Komischerweise traf das Los mit der Rückennummer 9 unseren Keeper Christoph. Ins Tor ging in der ersten Halbzeit unsere Nr. 10 Philipp Fischer und unser Dribbelkönig Marvin Wörner fand sich auf der Verteidigerposition wieder. Noch schlimmer traf es unseren Kapitän Sebastian Kaufmann und unseren Außenstürmer Nico Scheck. Beide zogen „Nieten“ und mussten auf der Auswechselbank Platz nehmen.

Nun zum Spiel. Die gesamte Mannschaft bemühte sich Christoph immer wieder in Szene zu setzen aber entweder waren die Flanken zu lang oder Christoph scheiterte mit diversen Kopfbällen am BU Torwart.

Unsere neu zusammengestellte Abwehr sah sich dann einigen Angriffsversuchen von BU gegenüber aber die etwas zu groß geratene Torwartausrüstung von Philipp schreckte die BU Stürmer doch etwas ab. So nahm sich Marvin ein Herz und den Ball und schoss mit voller Wucht ins rechte untere Eck. – Unhaltbar. Führung für BU

Glinde versuchte weiterhin über unsere heutige Nr. 10 Laurent Schönfeld und über Fabian Frank den Ball auf Christoph zu spielen. Doch die gegnerische Abwehr hatte sich auf unseren Mittelstürmer eingestellt und deckte ihn hautnah ab.

Nach der Pause wurde die Losentscheidung dann etwas korrigiert und Stück für Stück fanden sich die Spieler auf Ihren Stammpositionen wieder. Christoph hatte seine Vorgabe (1 Tor) noch nicht erfüllt und musste weiterhin stürmen. Dafür ging Kevin Schneidereit ins Tor und vereitelte so manche BU Chance. Abdul Tokicin und Tiago da Silva brachten nun die Bälle über die linke Seite nach vorn und Philipp Fischer und Sebastian Kaufmann spielten im zentralen Mittelfeld. Houman Rasolzadegan und Marcel Torznik übernahmen wieder ihre Positionen in der Abwehr.

Trotzdem spürte man das Glinde mit angezogener Handbremse spielte und eigentlich nur das eine Ziel verfolgte: Christoph muss treffen.

Nach einem Foul im Strafraum war nun die Chance gekommen. Elfmeter für Glinde. Äußerst cool verwandelte unser Bomber Christoph den Strafstoß.

Es folgten noch zwei Treffer von Sebastian Kaufmann und 1 Treffer von Philipp Fischer. Das Spiel endete mit 3 : 4 für Glinde und auch das letzte Saisonziel war erfüllt. Christoph Schneider hat sich in die Torschützenliste eingetragen.

Bemerkenswert noch die Leistung  von Kevin Schneidereit. In der 85 ten Minute sicherte er den Sieg für Glinde als er mit seinem wichtigsten Körperteil den Ball auf der Linie rettete.

 

 

Glinde spielte:
Tor : Philipp Fischer , Kevin Schneidereit
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Abdul Tokicin, Fabian Frank, Marvin Wörner, Nico Scheck
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Paul Feustel

Sturm : Christoph Schneider

 

...unser Bomber Christoph Schneider

....unser Bomber Christoph Schneider

 

A-Jugend Landesliga  TSV Glinde - Germania Schnelsen  4 : 2

 

13.06.10

Heue sollte es klappen. Alle Vorbereitungen waren getroffen. Reichlich Zuschauer in Glinde und das Wetter spielte auch mit. Nun musste nur der Gegner Germania Schnelsen geschlagen werden. Aber die Germanen spielten gegen den Abstieg und zeigten von Beginn an das sie sich heute nicht kampflos geschlagen geben wollten.

In der ersten halben Stunde spielte Glinde nicht gerade „ meisterlich“.

Die Spielanteile waren gleichmäßig verteilt und keine Mannschaft konnte überzeugen. So entstand die Glinder Führung in der 28.ten Minute auch zufällig für Glinde durch ein Eigentor .Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause, in der die Trainer Mario Scheck und Rainer Lorenz ihre Jungs etwas besser einstellten.

Die zweite Halbzeit begann dann auch tatsächlich besser. Leider wurden 2 gute Chancen vergeben und Germania erzielte in der 57.ten Minute den Ausgleich. Doch Glinde steckte keinesfalls auf und versuchte durch schnell vorgetragene Konter zum Erfolg zu kommen. Laurent Schönfeldt startete über den rechen Flügel und erzielte in der 75.ten Minute die erneute Führung. Philipp Fischer baute durch ein Kopfballtor in der 83ten Minute die Führung aus. 2 Tore Vorsprung sollte reichen – dachte sich die Glinder Truppe und prompt erzielte Germania in der 85.ten Minute den erneuten Anschlusstreffer. Kapitän Sebastian Kaufmann war diese Spannung dann doch zu viel und er machte gleich wieder im Gegenzug den Endstand von    2 : 4 klar.

M E I S T E R

 

Wir sind als Aufsteiger in die Landesliga gekommen und hatten nur ein Ziel :

Nicht absteigen!!!

 

Nach dem 1.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 1

Nach dem 2.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 3 ( weil unser Spiel ausfiel)

Nach dem 3.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 2 ( 1 Spiel weniger)

Nach dem 4.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 1

Nach dem 5.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 1

Nach dem 6.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 1

Nach dem 7.ten Spieltag waren wir : Auf Platz 1

 

Das geht so weiter bis zum Schluss  :

 

Damit hat de Glinder A-Jugend etwas Einzigartiges geschafft:

 

Der TSV Glinde hat den Aufstieg in die A-Jugend-Verbandsliga erreicht

Die bisherige A-Jugend geht geschlossen (mit allen Spielern, Trainern und Fans  in die LIGA-Mannschaft

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit, Abdul Tokicin, Fabian Frank, Emre Tüfekci
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel ,Philipp Fischer

Sturm : Nco Scheck, Timo Neumann

 

Am vorletzten Spieltag die Meisterschaft errungen

Am vorletzten Spieltag die Meisterschaft errungen!

 

A-Jugend Landesliga  SVNA  – TSV Glinde  1 : 2

 

09.06.10

Nun war endlich der Tag gekommen. Der Tabellenführer Glinde durfte zu dem langersehnten Rückspiel gegen SVNA antreten.

Beide Mannschaften hatten in den letzten Wochen einige schlechte bis mittelmäßige Spiele abgeliefert und hatten etwas gut zu machen.

Das Spiel begann bei strömendem Regen aber das hinderte keinen Spieler daran mit vollstem Einsatz zu spielen. Es entwickelte sich ein schnelles gutes Spiel von beiden Mannschaften. Glinde bestimmte in der ersten Hälfte eindeutig das Spiel und kam mit einigen tollen Kombinationen häufig bis zum gegnerischen 16 er.

Dort verhinderten jedoch immer wieder die Nr. 5 und die Nr. 6 von SVNA den Glinder Torerfolg. Bemerkenswert von beiden Mannschaften waren die Laufbereitschaft und der Kampfgeist.

Man hatte wirklich das Gefühl das beide Teams etwas gut machen wollten. Mit Teamgeist und Kampfbereitschaft wurde den Zuschauern ein tolles Landesligaspiel präsentiert. Mit ausschlaggebend war dabei auch das gute Schiedsrichtergespann.

Sie mussten allerdings kaum eingreifen, weil beide Mannschaften sich für dieses Topspiel  äußerst fair präsentierten.

Glinde hatte in der ersten Hälfte eindeutig mehr Spielanteile und ging in der 31.ten Minute durch ein Tor von Kapitän Sebastian Kaufmann verdient in Führung. Leider wurde diese Führung nicht ausgebaut und so führte der einzige Angriff von SVNA in der 43.ten Minute zum Ausgleich. Die Nr.5 von SVNA schoss aus 16 Metern auf das Glinder Tor und leider rutschte unserem Keeper dieser nasse Ball durch die Hände.  Die Glinder Mannschaft weiß jedoch was Christoph in dieser Saison an todsicheren Chancen vereitelt hatte und so wurde erst einmal unser Keeper moralisch wieder aufgerichtet.

Dieses Tor gab dem Gastgeber jedoch etwas Auftrieb und das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit etwas ausgeglichener. Trotz der häufigen Glinder Angriffe die aus dem Mittelfeld von Sebastian Kaufmann, Marvin Wörner und Philipp Fischer immer wieder eingeleitet wurden musste jetzt häufiger auf die SVNA Angriffe reagiert werden. Umso größer war dann der Jubel als wieder  Sebastian Kaufmann den Endstand von 1 : 2 für Glinde erzielte.

Die vielen mitgereisten Glinder Zuschauer hatten ein tolles und spannendes Spiel gesehen. Und über die gesamten 90 Minuten ist dieses Ergebnis nicht glücklich sondern verdient.

Imponierend war die Geschlossenheit die die Glinder Mannschaft an dem heutigen Tag gezeigt hat. Mit gleicher Leistung am kommenden Spieltag ist die Meisterschaft in greifbarer Nähe.

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit, Abdul Tokicin, Fabian Frank, Emre Tüfekci
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Laurent Schönfeldt,  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel ,Philipp Fischer

Sturm : Almir Redzepi, Timo Neumann

Gemeinsam sind wir stark

Gemeinsam sind wir stark

 

A-Jugend Landesliga  TSV Glinde – Victoria 3 : 2

09.05.10

 

Viel vor genommen hatte sich die Glinder A-Jugend. Nach der schlechten Leistung in der Vorwoche waren die zahlreichen Zuschauer gespannt wie sich die Glinder A-Jugend nun präsentieren würde. Der Tabelle nach zu urteilen sollte es ein leichtes Spiel für Glinde werden. Aber wie Trainer Mario Scheck bereits in mehreren Berichten geäußert hatte, sagt der Tabellenstand in der Landesliga  wenig über die Spielstärke einer Mannschaft aus. Im Übrigen hatte die Glinder A- Jugend im Hinspiel ein mühsames 1 : 1 erreicht.

Victoria war von Beginn an spielbestimmend. Der Glinder Truppe gelang es selten mal den Ball in den eigenen Reihen zu halten und kontrolliert nach vorn zu spielen. Die Glinder Abwehr, die in dieser Saison bislang die wenigsten Gegentore zuließ, tat sich gegen die schnellen, direkt vorgetragenen  Angriffe von Victoria schwer. Bereits in der 7.ten Minute erzielte Victoria nach schönem Steilpass den verdienten Führungstreffer.

Eigentlich hätte dies der Weckruf für die Glinder Abwehr sein müssen, aber bereits 6 Minuten später, nach Eckball von der rechten Seite lief der Victoria Stürmer dem Ball entgegen und verwandelte mit einem schönen Kopfball zum 0 : 2 für Victoria. Glindes Abwehr hatte wieder geschlafen.

Anschließend gelang es dem Glinder Mittelfeld nun etwas mehr in Ballbesitz zu kommen. Das Spiel wurde ausgeglichener und die Glinder Mannschaft startete einige Angriffe. Der wichtige Anschlusstreffer noch in der ersten Halbzeit wurde auch nach einem Eckball von der rechten Seite erzielt. Philipp Fischer schlug die Ecke auf Fabian Frank und  Fabian erzielte per Kopfball  das 1 : 2 in der 45.ten Minute.

In der Pause die gleichen Ansagen wie in den Vorwochen vom Trainergespann Mario Scheck und Rainer Lorenz. „ Spiele werden nicht von allein gewonnen. Laufen und kämpfen gehören auch dazu“

Diesmal beherzigte die Glinder Mannschaft die Ansagen vom Trainergespann.  In der zweiten Halbzeit war wesentlich mehr Einsatzbereitschaft zu spüren. Spielerisch war das zwar immer noch nicht  die „alte A-Jugend“ aber kämpferisch und läuferisch war eine Steigerung zu spüren. Es wurden nun aus dem Glinder Mittelfeld einige schöne Kombinationen gespielt. Der Ausgleich hätte bereits durch einen Kopfball aus 1 Meter Entfernung erzielt werden müssen aber dann gelang es Laurent Schönfeldt in der 63.ten Minute endlich den Ausgleich zu erzielen.

Marvin Wörner unser „Dribbelkönig “ knipste in der 65.ten Minute den umjubelten Führungstreffer. Es waren aber immer noch 25 Minuten zu spielen. Victoria gab nicht einfach auf, sondern erspielte sich einige  Chancen zum Ausgleich. Wieder einmal Keeper Christoph Schneider hielt die 3 Punkte für Glinde fest und hatte auch noch das Glück des Tüchtigen als ein Distanzschuss von Victoria gegen die Latte ging. Aus unerklärlichen Gründen ließ der gute Schiri 5 Minuten länger spielen und so hatten die Glinder Zuschauer noch ein paar Minuten länger zu zittern.

 

Fazit :

 

1.      Erste Halbzeit war nix

2.      Auf die Leistung in der 2.ten Halbzeit lässt sich aufbauen

3.      Wenn man oben mitspielen will, muss die Leistung von Beginn an stimmen

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Emre Tüfekci, Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Abdul Tokicin
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Fabian Frank, Laurent Schönfeldt  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel ,Kevin Schneidereit, Philipp Fischer

Sturm : Nico Scheck

 

Torschütze Fabian Frank

Torschütze Fabian Frank

 

Torschütze Marvin Wörner

Torschütze Marvin Wörner

 

Torschütze Laurent Schönfeldt

Torschütze Laurent Schönfeldt

 

A-Jugend Landesliga  Altenwerder  – TSV Glinde  2 : 1

02.05.2010

 

Endlich mal in der Landesliga auf dem Platz verloren !!!

Vielleicht trägt diese Niederlage dazu bei, das sich die Glinder A-Jugend mal wieder auf Ihre Stärken besinnt.

Am 02.05.10 musste die Glinder A-Jugend auswärts gegen den Tabellensechsten Altenwerder antreten. Zugegeben es fehlten verletzungsbedingt 2 Stammspieler, aber so wie bereits in der Vorwoche präsentierte sich die Glinder Mannschaft als lauf faul und zweikampfschwach. Es war keine Bindung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen zu spüren und viele Spieler konzentrierten sich darauf ständig und stets die Fehler bei Ihren Mannschaftskollegen zu suchen.

Dies soll alles keine Abwertung gegenüber der Leistung von Altenwerder sein. Der Gastgeber ließ von Beginn an spüren, das hier eine geschlossene  Mannschaft auf dem Platz steht. Die Altenwerder Spieler motivierten sich gegenseitig und machten von Beginn an ordentlich Druck. Es ist unserem Keeper Christoph Schneider zu verdanken das die erste Halbzeit ohne Rückstand für Glinde überstanden wurde.

Das was in der Vorwoche noch funktioniert hatte : Klare Ansage von Trainer Mario Scheck – war diesmal wirkungslos.

Glinde spielte weiter arrogant und lauf faul.

In der 68ten Minute erzielte Altenwerder den verdienten Führungstreffer. Nun war bei einigen Glinder Spielern ein kurzes Aufflammen spürbar. Es wurde tatsächlich mal 10 Minuten lang kombiniert und gezielt nach vorn gespielt. In der 88ten Minute wurde Nico Scheck im Strafraum gefoult und Sebastian Kaufmann verwandelte den fälligen Elfmeter zum Ausgleich.

Sollte die Glinder Mannschaft wieder einmal glücklich einen Punkt mitnehmen? Aus meiner Sicht erzielte Altenwerder völlig verdient in der 89ten Minute den Siegtreffer.

Liebe Glinder A-Jugend Spieler : Heute hatte weder der Schiri – noch der Platz oder das Wetter die Schuld. Ihr habt ganz alleine und verdient verloren. Vielleicht sucht Ihr wieder nach Ausreden : Es fehlten ja 2 Stammspieler.

Einfacher wäre jedoch Ihr hinterfragt Eure eigenen Leistung mal jeder für sich alleine.

Es gab tatsächlich Glinder Spieler die sich 90 Minuten gesonnt haben, kaum einen Zweikampf gewannen oder ein vernünftiges Abspiel hinbekommen haben. Und diese Spieler fühlten sich dann auch noch berufen andere Mitspieler zu kritisieren. So wird das nix mit einer Mannschaftsleistung.

Kommt mal ganz schnell wieder zu Euren alten Stärken zurück. Laufen , Kämpfen – stets den besser postierten Mann anspielen und ganz wichtig Teamgeist. So wie Ihr Euch zur Zeit präsentiert ist keine Mannschaftsleistung auf dem Platz erkennbar.

Tut mal wieder etwas für die „Mannschaft „ und für die Zuschauer.

Noch habt Ihr mindestens 7 Spiele in der Landesliga. Spielt wieder so wie Ihr die ersten 7 Spiele bestritten habt. - Als Mannschaft !!!

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Julian Lorenz, Abdul Tokicin
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Fabian Frank, Laurent Schönfeldt  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel

Sturm : Nico Scheck

 

Keeper Christoph Schneider

Keeper Christoph Schneider hielt alles was zu halten war.

 

 

A-Jugend Landesliga  TSV Glinde – Norderstedt  2 : 2

28.04.10

 

Am Mittwoch 28.04.10 empfing der Tabellenzweite TSV Glinde die Gäste aus Norderstedt die aktuell auf dem 3.ten Platz der Landesliga stehen.

Norderstedt hatte sich mit mindestens 2 Spielern aus der 1.ten Mannschaft (Verbandsliga) verstärkt und zeigte von Beginn an wie spielstark diese Mannschaft ist. Die Glinder A-Jugend hatte zwar gleich nach 5 Minuten eine hochkarätige Chance aber danach spielte nur noch Norderstedt. Glinde konnte sich kaum befreien und stand ständig unter Druck. In der 16 ten und 22 ten Minute fielen die Tore für Norderstedt.  Beide Tore fielen nach krassen Abwehrfehlern und mangelndem Zweikampfverhalten.

Norderstedt war in der ersten Halbzeit überlegen und die anwesenden Zuschauer mussten davon ausgehen das heute eine höhere Niederlage für Glinde fällig wird.

In der Pause stellte Trainer Mario Scheck die Glinder Jungs neu ein und wies auf das mangelnde Zweikampfverhalten und die fehlende Laufbereitschaft hin. Anscheinend hatte er die richtigen Worte gewählt, denn gleich von Beginn der zweiten Halbzeit an spielte die Glinder Truppe wieder richtig schönen Fußball. Ein ums andere Mal wurden hauptsächlich über die linke Außenseite die Bälle nach vorn gebracht und einige Chancen herausgespielt.  Über die linke Außenseite fiel dann auch in der 60.ten Minute der Anschlusstreffer. Tiago da Silva erzielte mit einem strammen Schuss das verdiente  1 : 2.  Die Glinder Mannschaft spielte weiter offensiv nach vorne musste aber ständig auf die dribbelstarken Stürmer von Norderstedt aufpassen. Norderstedt stand jetzt sehr tief, und versuchte mit langen Bällen die schnellen Stürmer einzusetzen. Marcel Torznik und Houman Rasolzadegan leisteten hinten Schwerstarbeit hatten aber die Norderstedter Stürmer stets im Griff.

In der 66.ten Minute erzielte Sebastian Kaufmann den Ausgleichstreffer.

Tolle Moral der Glinder Mannschaft , die den  2 Tore Rückstand aufgeholt hatte und nun sogar noch einige Chancen für den Siegtreffer herausspielten.  Auf Grund der schwachen Leistung in der ersten Halbzeit wäre dies jedoch nicht verdient gewesen und so endete das Spiel mit einem gerechten 2:2 Endstand. Damit hat die Glinder A-Jugend aber leider verpasst sich wieder an die Tabellenspitze der Landesliga zu setzen und die anwesenden Zuschauer von SVNA konnten beruhigt nach hause fahren.

 

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Emre Tüfekci, Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Julian Lorenz, Abdul Tokicin
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Fabian Frank, Laurent Schönfeldt  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel ,Kevin Schneidereit

Sturm : Nico Scheck


Torschütze zum Anschlusstreffer Tiago da Silva

Torschütze zum Anschlusstreffer Tiago da Silva

 



A-Jugend Odsettpokal 4.te Runde SVNA – Glinde   4 : 1

02.04.2010

 

Eine Erfolgsserie ist heute zu Ende gegangen. 334 Tage ist die Glinder A-Jugend ohne Niederlage geblieben.

Am Abend zuvor hatte die Glinder A-Jugend ein Punktspiel zu bestreiten. 14 Stunden später nun das Pokalspiel. Tabellenführer der Landesliga gegen den Tabellenzweiten.

Spielbericht kann ich nur zur ersten Halbzeit abgeben, da ich mit einem verletzten Glinder Spieler ins Krankenhaus fahren musste.

In der ersten Halbzeit standen sich 2 gleichwertige Mannschaften gegenüber. Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und keine Mannschaft konnte sich klare Vorteile herausspielen.

Aus meiner Sicht ist dem Schiedsrichtergespann das Spiel durch einseitige Entscheidungen entglitten. Es ist aus meiner Sicht legitim wenn unser Kapitän nach einem Schiedsrichterpfiff nachfragt warum gepfiffen wurde. Das diese Nachfrage mit einer gelben Karte bestraft wird kann ich nicht nachvollziehen. Ein Foul im Mittelfeld   (siehe Foto) bei dem unser Spieler Philipp Fischer so schwer verletzt wurde das er ins Krankenhaus musste wurde nicht einmal mit einer Ermahnung geahndet. 10 Minuten später erneutes Foul das mit Freistoß für Glinde und gelbe Karte für SVNA bestraft wurde. Ein unbeteiligter Glinder Spieler regte sich verbal über die harte Gangart auf und wird glatt mit der Roten Karte bestraft.

Ein Handspiel im SVNA Strafraum führte zum fälligen Elfmeter und wurde von Kapitän Sebastian Kaufmann sicher verwandelt.


Zweite Halbzeit :

Leider ist es nicht gelungen die Emotionen im Griff zu halten.   Wenn man als Zuschauer schon den Eindruck hat, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird - wie sollen sich dann erst die beteiligten Spieler fühlen?
2 weitere Rote Karten für Glinde, 3 Zeitstrafen für Glinde  4 gelbe Karten für Glinde und 4 Tore von SVNA.

Bei aller Enttäuschung kann man den Spielern von SVNA keinen Vorwurf machen. Sie spielten mit  dem nötigen  Einsatz und Härte wie es in dieser Liga erforderlich ist.

Glückwunsch zum Pokalsieg.

Ich beobachte diese Glinder Mannschaft seit mehr als 10 Jahren und habe hier stets talentierte und freundliche Jungs erlebt. 

Es ist und bleibt eine tolle Mannschaft, die aus meiner Sicht heute verpfiffen wurde.

Die heutige „Kartenflut“ zeigt nicht das wahre Bild der Mannschaft!!!

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Kevin Schneidereit, Abdul Tokicin, Julian Lorenz, Fabian Frank
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel, Laurent Schönfeldt

Sturm : Nico Scheck

Philipp Fischer, der Schiri hat gute Sicht

A-Jugend Landesliga Pinneberg – Glinde   1 : 1

 

01.04.10 19:30  Punktspiel auswärts gegen Pinneberg. Das Hinspiel hatte die Glinder A-Jugend mit 7:1 gewonnen.

Es zeigt sich jedoch gleich von Beginn an das die Pinneberger Truppe sich stark verbessert hatte.  Es entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

Schön anzusehen war der Spielaufbau des Gastgebers. Mit schnellen Doppelpässen wurde der Ball vor das Glinder Tor gebracht. Dort wurde er aber auch regelmäßig von unserer Abwehrreihe um Marcel Torznik und Houmann Rasolzadegan abgefangen. Timo Neumann machte als linker Außenverteidiger ein starkes Spiel. Fabian Frank fing die langen Abstöße des Keepers häufig ab und leitete schnelle Angriffe über Marvin Wörner, Philipp Fischer und Sebastian Kaufmann ein. Die Bälle wurden dann auf unsere Spitze Nico Scheck gespielt aber Nico hatte einen schweren Stand gegen 2 schnelle Abwehrspieler von Pinneberg.

Kaum verändertes Bild in der zweiten Hälfte. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Trotzdem gelang es Pinneberg jetzt etwas öfter in den Glinder Strafraum zu kommen. Pinneberg erzielte nicht unverdient den Führungstreffer. 15 Minuten vor Spielende schickte Trainer Mario unseren  „Langen“ Fabian Frank nach vorn. Er sollte seine Kopfballstärke ausnutzen.

Es kam aber anders wie geplant. Nico Scheck wurde steil geschickt und kam im generischen Strafraum zu Fall. Elfmeter für Glinde und Kapitän Sebastian Kaufmann lies sich diese Chance nicht nehmen. Er verwandelte zum Endstand von 1:1.

Über die vollen 90 Minuten gesehen, war dieses Ergebnis gerecht.

Für die Pinneberger allerdings enttäuschend. Der Gastgeber hat ein tolles Spiel mit vielen schnellen Kombinationen abgeliefert. Dass man jetzt 2 Punkte durch diesen Elfmeter hergeben musste enttäuschte verständlicherweise die Heimmannschaft.

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Abdul Tokicin, Julian Lorenz, Fabian Frank
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Laurent Schönfeldt

Sturm : Nico Scheck




A-Jugend Landesliga TSV Glinde – Sasel   2 : 1

28.03.2010

Wie im Hinspiel gewann die Glinder A-Jugend auch diesmal glücklich mit 2:1. In der ersten Halbzeit war das Spiel des Gastgebers Glinde noch ganz ansehnlich. Glinde spielte sich eine optische Überlegenheit heraus und ging nach 20 Minuten durch ein Tor von Tiago da Silva in Führung. Ein schöner Freistoß von Sebastian Kaufmann aus 20 Metern traf leider nur den Pfosten. Als Philipp Fischer aus abseitsverdächtiger Position die 2:0 Führung für Glinde erzielte ,schien alles klar zu sein. Aber es fehlte leider der unbedingte Willen der Glinder Mannschaft die Führung noch weiter auszubauen. So ging es mit dem Stand von 2 :0 in die Pause.

Nach der Pause plätscherte das Spiel so vor sich hin. Glinde nur mit dem nötigsten Einsatz und so war es nicht verwunderlich und auch verdient das die Gäste aus Sasel den Anschlusstreffer erzielten. Nun kam die Glinder Mannschaft immer mehr unter Druck. Es wurde nicht mehr gespielt aber zu mindestens gekämpft. Sasel spielte sich eine Chance nach der anderen heraus. Einzig nennenswerte Situation für Glinde in der 2. Halbzeit war der Lattentreffer von Philipp nach einem Konterangriff.

Aber auch solche Spiele müssen gewonnen werden. Und die Glinder Mannschaft überzeugte nicht mehr durch spielerische Leistung sondern durch Einsatz und Kampf. Hervorzuheben auf Glinder Seite war der Einsatzwille. Als Nico Scheck und Philipp Fischer verletzungsbedingt pausieren mussten haute sich die ganze Mannschaft voll rein und kämpfte was das Zeug hielt. Nico und Philipp sind dann jeweils nochmal für 15 Minuten gekommen bis beide zeitgleich den Platz mit Wadenkrämpfen verlassen mussten.

Glücklicher Sieg für Glinde.

Für das nächste Spiel gegen SVNA müssen aber 2 – 3 Schippen drauf gelegt werden.

 

 

 

Glinde spielte:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Abdul Tokicin, Julian Lorenz, Fabian Frank
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel

Sturm : Nico Scheck

A-Jugend Landesliga TSV Glinde – Eimsbüttel   2 : 0

21.03.2010

 

Der Tabellenführer der Landesliga  (mit einem Spiel Rückstand)  TSV Glinde empfing am 21.03.10 den Gegner Eimsbüttel. Die ganze Nacht vorher Regen und viele hatten schon eine erneute Spielabsage befürchtet. Rechtzeitig vor Spielbeginn hörte der Regen auf und die Sonne ermöglichte endlich wieder ein Spiel auf dem Rasenplatz.

Dass der Tabellenstand in dieser Landesliga wenig über die tatsächliche Spielstärke des Gegners aussagt, wurde bereits in vielen Berichten zuvor erwähnt. Auch diesmal sagte der 10.te  Tabellenplatz über die tatsächliche Leistungsstärke von Eimsbüttel nicht die Wahrheit.

Durch den Ausfall von Nico Scheck (gute Besserung), mussten die Glinder Trainer etwas umbauen. Unser „Langer“ Fabian Frank spielte heute Mittelstürmer und die Glinder Taktik lautete anscheinend hohe Bälle nach vorne und Fabian sollte seine Größe ausnutzen und die Bälle ablegen.

Das gelang in der 4.Minute vorzüglich. Langer hoher Ball aus dem Mittelfeld auf Fabian Frank und der legte per Kopf auf Philipp Fischer.

Philipp erzielte aus 16 Metern den Glinder Führungstreffer.

Anschließend häufig der gleiche Spielzug. Immer wieder lang und hoch nach vorne und dann von Fabian angenommen und weitergeleitet. So wurden einige Chancen herausgespielt aber leider nicht verwertet.

Der Gegner Eimsbüttel hatte einige kampf- und dribbelstarke Spieler in seinen Reihen. Doch Gefahr für die Glinder Truppe entstand in der ersten Hälfte kaum da die Angriffe stets an der Strafraumgrenze von unserer Abwehr abgefangen wurden. Marcel Torznik und Emre Tüfekci hatten alles im Griff. Houman Rasolzadegan und Timo Neumann haben als Außenverteidiger Ihre Gegenspieler komplett abgemeldet.

In der zweiten Hälfte erhöhte Eimsbüttel den Druck und kam leider zu oft vor das Glinder Tor. Nun machte sich doch das gestrige Testspiel der Glinder Jungs bemerkbar. Alle Glinder Jungs hatten eine Geburtstagsparty und ein Testspiel am Vortag in den Knochen. Dadurch fehlte häufig die Kraft und Konzentration um das in der Vergangenheit häufig gezeigte Kombinationsspiel aufzuziehen.

Umso beruhigter waren dann die Glinder Zuschauer als Laurent Schönfeld in der 70ten Minute mit seinem Flankenball genau auf Fabian Frank spielte. Fabian machte mit einem Flugkopfball den Endstand von 2:0 klar.

 

Da die Witterung seit Dezember nur Hallentraining zugelassen hatte, hatte Trainer Mario Scheck kurzerhand am Samstag  noch ein Vorbereitungsspiel gegen eine dänische Ligamannschaft angesetzt. Die Gäste aus Dänemark sind mit einer Senioren- und 2 Herrenmannschaften angereist und haben das Wochenende, betreut durch die Glinder Senioren, hier in Glinde verbracht. Am Vortag vor dem wichtigen Punktspiel ein Testspiel zu bestreiten war schon sehr riskant, aber Mario wechselte alle Spieler pausenlos durch. Das die Glinder Mannschaft nach dieser langen Pause gegen eine Herrenmannschaft das Spiel sehr ausgeglichen gestalten konnte war schon sehr erstaunlich. Glinde erspielte schon von Beginn an einige Chancen und ging verdient durch ein Tor von Nico Scheck  in Führung. Das Spiel ging mit einem leistungsgerechten 1:1 aus und alle Glinder Spieler haben ein passables Spiel abgeliefert.

 

 

 

Glinde spielte an beiden Tagen:
Tor : Christoph Schneider
Abwehr : Emre Tüfekci, Marcel Torznik,  Houman Rasolzadegan, Timo Neumann, Kevin Schneidereit , Abdul Tokicin, Julian Lorenz
Mittelfeld :  Sebastian Kaufmann, Philipp Fischer, Laurent Schönfeldt  Tiago da Silva, Marvin Wörner, Paul Feustel

Sturm : Fabian Frank (Samstag : Nico Scheck)


Berichte Archiv
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006

Die Berichte waren vorgesehen jeweils für die