F u ß b a l l a b t e i l u n g
Aktuelles
Berichte
Sponsoren
Herren-Mannschaften
Jugend-Mannschaften
www.tsv-glinde.de
 

Externe Teamseiten

TSV 1.Herren

Alte Herren
  

TSV 2001er Jahrgang

TSV 2002er Jahrgang

TSV 2004er Jahrgang 1.

TSV 2004er Jahrgang 2.

TSV 2005er Jahrg. 1./2.

TSV 2007er Jahrgang

TSV 2009er 1.G Jahrgang

TSV 2009er 2.G Jahrgang

TSV 2011er 3.G Jahrgang

Weitere Fußballseiten
Die Ergebnisse, Tabellen, Spielpläne aller Teams findet Ihr unter
www.fussball.de
Homepage HFV

www.kicker.de

 


KW50

Böse unter die Räder gekommen !

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel beim Tabellenführer SV Curslack-Neuengamme II  waren denkbar schlecht. Trainer ‚Schoko’ Özer musste auf eine Vielzahl vom Stammkräften verzichten. So fehlte das Stamm-Mittelfeld komplett und auch im Angriff mussten Spieler ersetzt werden, die üblicherweise zur Startelf gehören. Insoweit war es klar, dass sich das Team bei den kampf- und spielstarken Vierländern auf eine Defensivschlacht einstellen musste. Der SVCN begann wie erwartet mit großem Schwung und erspielte sich bereits in der Anfangsphase erste Torgelegenheiten. Eine davon wurde bereits nach wenigen Minuten zur 1:0 Führung genutzt. Erst jetzt konnte sich das Glinder Team etwas befreien und kam besser ins Spiel. So ergaben sich einige gute Torgelegenheiten, insbesondere nach Freistößen in Strafraumnähe. Etwas Verwertbares kam allerdings nicht dabei heraus.

Die gut spielenden Curslacker machten es da besser und konnten noch vor der Halbzeit den zweiten Treffer erzielen.

Zu allem Überfluss, erhielt der bis dahin beste Offensivspieler der Glinder,  Dominik Beeck,  kurz darauf die rote Karte zu sehen, nachdem er seinen Gegenspieler bös foulte. Hier spielte wohl bereits Frust eine wichtige Rolle, da Dominik zuvor bereits mehrfach selbst übel von den Beinen geholt wurde. So musste die 2. Halbzeit mit nur noch 10 Spielern begonnen werden und den Zuschauern wurde schnell klar, dass das Glinder Team bereits aufgesteckt hatte. Es war kein Wille zu erkennen, dass Spiel noch einmal zu drehen. Mehr Einsatzbereitschaft und Teamgeist wäre hier wünschenswert gewesen. Die jungen Spieler hätten sich an ihrem  „Senior „ im Tor, an Thorsten Anderson ein Beispiel nehmen sollen, der in der gesamten Partie hervorragende Paraden zeigte und bis zum Schlusspfiff der beste Glinder Spieler war. Aber auch er konnte nicht verhindern, das der TSV am Ende mit einer 0:5 Niederlage den Platz verlassen musste.

Die 2. Herren trat am Sonntag Nachmittag, nach ‚anstrengender’ Weihnachtsfeier in Wentorf an und musste leider auch eine 1:3 Niederlage hinnehmen.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW49

1. und 2. Herren

Im Heimspiel gegen den Düneberger SV, kam unsere 1. Herren nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Obwohl unser Team lange Zeit spielbestimmend war, reichte es am Ende, trotz zahlreicher Torchancen, nicht zu einem Sieg.

Somit wurde die Chance verpasst, den Anschluß an das Spitzenduo aus Curslack und Nettelnburg-Allermöhe zu halten.

Die 2. Herren unterlag der 2. Mannschaft aus Düneberg mit 0:1 und setzt damit ihre Negativserie fort.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

Versöhnlicher Abschluss der Saison

Die B – Mädchen des TSV Glinde haben  am letzten Spieltag der Saison 2006  gegen den Dauerrivalen SC Wentorf einen Punkt erkämpft. In einem sehr guten Fußballspiel auf heimischen Platz übernahmen unsere Mädchen von Beginn an das Zepter und erspielten sich durch gelungene Kombinationen zahlreiche gute Möglichkeiten, die aber leider nicht den ersehnten Torerfolg brachten. In dieser Phase rächte sich dann die mangelhafte Chancenausbeute und Wentorf ging mit 1:0 in Führung. Dessen nicht genug verlor die Glinder Mannschaft komplett den Faden und kassierte Gegentor zwei und drei in diesem Spiel. Doch die Glinder Mädchen kämpften sich zurück ins Spiel und nach einer schönen Kombination zwischen Maxime Walther und Nadine Neumann erzielte Nadine denn Anschlusstreffer zum 1:3. So blieb es bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Mädels dann was sie fußballerisch alles draufhaben. Aus einer Sicheren Defensive heraus baute man so viel Druck auf, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die nächsten Tore fallen würden. 10 Minuten nach der Halbzeitpause erzielte Maxime Walther, nach vorangegangenem Doppelpass mit Karina Pirsch Steigerwald, das 2:3. Nach einem schönen Solo-Slalom- Lauf durch die Abwehr des SC Wentorf machte Maxime „Trotsche“ Walther den viel umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer. Weitere Torchancen der Glinder blieben leider ungenutzt und so musste man  sich am Ende bei der Abwehr um Janina Irmisch, Franziska Staak, sowie, die für unsere verletzte Stammtorhüterin in der 2. Halbzeit im Tor spielende Nadine Neumann bedanken, dass es bei diesem für beide Seiten gerechten Punkt blieb. Bedanken für die beste Saisonleistung seit langem möchte ich mich bei:

Nadine Neumann (Olli Kahn), Rabea Cosack (Titan), Sabrina und Jessica Thomsen, Janina Irmisch und Franzi Staak (Miss 100 %), Karina Pirsch Steigerwald, Vanessa Mellin, Corinna Simon und Maxime „Trotsche“ Walther, sowie Trainer Hansi Walther und Bubu Hintze.

Gute Besserung Melly Papmahl und Melly Schmidt. Werdet schnell wieder Gesund!

Daniel Schaar 730 98934

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW48

2:1 Auswärtssieg

Erneut konnte sich die 1. Herren auf fremden Platz durchsetzen. Am 19.11.06 siegte die Glinder Elf in einer hart geführten Partie beim SV Börnsen 2. mit 2:1. Nachdem die Börnsener mit 1:0 in Führung gingen, konnten Sebastian Wendt  und Tim Geppert nach Standardsituationen per Kopf das Blatt zu Gunsten des TSV noch wenden. Da die Staffelkonkurrenten an diesem Spieltag  schwächelten, rückte das Glinder Team mit seinem Sieg auf den 3. Tabellenplatz vor.

Die 2. Herren konnte beim Tabellenführer Hamwarde nichts ausrichten und unterlag mit 0:4. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf allerdings nicht wirklich wieder, denn die Glinder setzten den Gegner zeitweise unter Druck und erspielten sich dadurch einige gute Torchancen. Die Hamwarder konterten allerdings gefährlich und konnten ihren Vorsprung dadurch stetig ausbauen.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW47

Wir sind Meister!

Siegtreffer – 2.1! Ein hervorragend heraus- gespielter Angriff, der mit einem Tunnel durch die Beine des Torhüters abgeschlossen wurde. Der pure Siegeswille in den Augen, die Freude im Gesicht und eine stolz- geschwellte Brust. So besiegten die Glinder D-Jugend die Mannschaft des FC St. Pauli verdient. Es ist nicht zu übersehen – hier spielt eine eingeschworene Mannschaft, die immer mehr zu dem alle überragenden Team Hamburgs heranwächst.

Die Ergebnisse aus der Herbstsaison sind absolut einzigartig. Als eine von zwei Mannschaften Hamburgs haben die Glinder alle Pflichtspiele mit nur einem einzigen Gegentor gewonnen. Sie überwintern im Pokal und haben selbstverständlich ungeschlagen die Meisterschaft in der Leistungs-klasse gewonnen.

Die Leistung der Jungs ist das Ergebnis eines über Jahre aufgebauten Prozesses. Viermaliges Training pro Woche, Stützpunkt- und Auswahltraining, gezielte Sondermaßnahmen, Trainingslager und nicht zuletzt immer wieder überregionale Vergleiche mit leistungsstarken Mannschaften und Bundesliga-Nachwuchsmannschaften bringen solche Leistungen zu Tage.

Die Früchte der Arbeit sind auf dem Platz zu bestaunen: eine hervorragende Ball-Behandlung, spielerische Raffinesse und ein atemberaubendes Tempo führen zu immer neuen Highlights im Spiel. Man kann es kaum glauben, dass in diesem Alter Fußball auf so hohem Niveau gespielt werden kann. Doch die Jungs beweisen es immer wieder von Neuem und machen es jedem Gegner sehr schwer.

Dies bleibt natürlich nicht unbeobachtet. So gesellen sich zu dieser bereits dominierenden Mannschaft im Winter vier weitere herausragende Fußballer, die allesamt im DFB-Stützpunkt bzw. Auswahlkader Hamburgs spielen. Somit kann die Glinder Mannschaft für sich beanspruchen, eine nahezu komplette Mannschaft aus Stützpunkt- und Auswahlspielern zu stellen. Dies kann in Hamburg nur noch der HSV für sich beanspruchen.

Die Power-Youngster (Tjade Appel und Oscar Berger im Spiel in Dresden) zeigen beispielhaft das Engagement der Blau-Weißen aus Glinde

Bei dieser geballten Qualität an hervorragenden Fußballern in der Mannschaft sind natürlich auch die nächsten Ziele der Mannschaft außer-gewöhnlich. So will sich die Mannschaft im Frühjahr v.a. für die neu zu bildende Hamburger Verbandsliga der C-Jugend qualifizieren, um sich dann ab dem Sommer mit den besten Hamburger Mannschaften des nächstälteren Jahrganges 1993 zu messen. Dafür legen sie sich jetzt im Winter wieder einmal ordentlich ins Zeug und wollen auch im Frühjahr wiederum die Meisterschaft für sich beanspruchen.

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

Neuer Sponsor für Glinde’s Fußball-Mädchen

Spanien-Immobilien www.cym-denia.com ziert den Rücken  von Glinde’s

Fußball-Mädchen und deren Betreuer. Ullrich Stelling von der Firma Capital y Mercado in Denia an der Costa Blanca in Spanien finanzierte uns einen kompletten Satz Trainingsanzüge und sorgte auf diese Art und Weise dafür, dass unsere hübschen Mädchen schon beim Treffpunkt unverwechselbar und besonders adrett sind.

Wir wollen Spaß am Fußball, aber auch generell Spaß an der richtigen Freizeitbeschäftigung vermitteln und dazu gehören natürlich auch Urlaubsgefühle, die durch Aufschrift auf den Anzügen verdeutlicht werden.

Seine Nichte und unser Abwehrrecke „Franzi“ wird Onkel „Ulli“ Stelling  in Kürze zum Ehrenmitglied der Fußball-Mädchen ernennen und dafür sorgen, dass unser Bild sein Büro in Spanien verschönert!

gez. Trainer und Betreuer

hinten von links: Betreuer „Mutti“ Helma Walther, Kim, „Ali“, Corinna, Jessica, Sabrina, Karina, Maxime, Rabea
unten von Links: Trainer Hansi Walther und „Bubu“ Hintze, Janina, „Franzi“, „Heidi“, Vanessa, Melanie, Trainer Daniel Schaar
es fehlen: Melanie P., Nadine N., Maraikje B., Jasmin T.

Nächste Termine unserer B-Mädchen: 29.10. 13 Uhr in Dassendorf; 4.11. 14 Uhr in Gülzow, 18.11. in Düneberg

Kontakt über Hansi Walther 0172 4113883 und Daniel Schaar Tel. mobil 0173 5908226

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

Chance verpasst !

Am 12.11.06 hatte unsere 1. Herren den Tabellenzweiten  SV Nettelnburg-Allermöhe zu Gast. Beide Mannschaften trennten gerade einmal 3 Punkte und somit war die Motivation für unser Team, sich in der Tabellenspitzengruppe festzusetzen.

Die Mannschaft begann entsprechend engagiert und bestimmte das Geschehen auf dem Platz. Es konnten sich einige gute Tormöglichkeiten erspielt werden. Genutzt wurden sie leider nicht. Erst in der Endphase der 1. Halbzeit kam der Gast besser ins Spiel und konnte sich dem Druck der Glinder mehr und mehr entziehen. Um so ärgerlicher war es, dass quasi mit dem Halbzeitpfiff der SVNA seine erste gute Torchance nutzte und mit 1:0 in Führung ging.

Nach der Pause fand der TSV nicht ins Spiel zurück. Die schnellen Stürmer des SVNA stellten die Glinder Abwehr immer häufiger vor große Probleme. Umgekehrt konnten sich Glinder Angreifen nicht gegen die gut aufgestellte Defensive des Gastes durchsetzen. So kam es, wie es kommen musste und der SVNA ging nicht unverdient mit 2:0 in Führung.

In der Schlussoffensive konnte Florian Lindemann per Abstauber, zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, für einen Punktgewinn langte es aber nicht mehr. Bedauerlich ist auch noch der Umstand, dass Stürmer Patrick Beeck  verletzungsbedingt einige Zeit ausfallen wird.

Der einzig erwärmende Aspekt dieses Spieltages war, das ‚Locke’ Schaffernicht in seinem Verkaufsstand wieder Glühwein anbietet, welcher von den zahlreich anwesenden Zuschauern auch gern verköstigt wurde.

Die 2. Herren hatte an diesem Wochenende spielfrei.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW46

Auswärts weiter unbesiegt !
Auch im Auswärtsspiel beim SC Wentorf, blieb die 1. Herren weiterhin auswärts ungeschlagen. Zwar geriet das
Team von ‚Schoko’ Özer bereits nach drei Spielminuten durch einen zweifelhaften Elfmeter in Rückstand,
konnte dann aber am Ende einen 3:1 Erfolg einfahren. Noch vor der Halbzeitpause erzielte Marcel Ullrich den
verdienten Ausgleichstreffer. Nach der Pause erspielte sich die Glinder Elf gute Torchancen, allerdings dauerte
es bis zu 71. Spielminute, bis Patrick Beeck den Führungstreffer erzielte. Mit vereinten Kräften konnte die von
Volkan Türkoglu gut organisierte Abwehr, die dann folgende Druckphase der Wentorfer abwehren. In der 83.
Spielminute entschied Dominik Beeck mit seinem Treffer zum 3:1 die Partie zu Gunsten des TSV.
Mit nunmehr 31 Punkten, liegt die Mannschaft auf dem 4. Tabellenplatz und hat sich in der Spitzengruppe der
KL 3 festgesetzt. Es bleibt zu hoffen, dass zukünftig auch die Heimspiele erfolgreich bestritten werden können
und Aussetzer wir gegen Lauenburg und Lohbrügge ausbleiben.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW45

Fußball Drei unerwartete Punkte !
Nach der schwachen Vorstellung im Heimspiel gegen den Lauenburger SV, konnte sich das Team von Trainer ‚Schoko’ Özer
im Auswärtsspiel beim VfL Grünhof-Tesperhude rehabilitieren. Das Glinder Team gewann verdient mit 2:1. Die Weichen für
den Erfolg wurden bereits in der 1.Halbzeit gestellt, nachdem Dominik Beeck (35.) und Alexander Keil (39.) in nur wenigen
Minuten eine 2:0 Halbzeitführung herausschießen konnten. Leider versäumte das Team nach der Pause nachzulegen und ließ
eine Vielzahl weiterer guter Torchancen aus. Der Anschlusstreffer des Gastgebers fiel erst in der Schlussphase (85.) des
Spiels, was am Ende der Partie noch für etwas Hektik und zwei Platzverweise sorgte. Durch diesen Erfolg konnte sich die
Mannschaft auf den 4. Tabellenplatz vorschieben.
Die 2. Herren rutschte nach einer 1:3 Niederlage im Lokalderby bei der TSV Reinbek II ins Mittelmaß der Tabelle ab.
Jörn Ladda

- - - - - - - - - - - - - - - - Home  |  nach oben - - - - - - - - - - - - - - - -

KW44

Fußball Grauenvolle Vorstellung !
Nachdem die 1. Herren in den letzten Wochen überwiegend positive Ergebnisse erzielte, war es wohl mal wieder an der Zeit eine
grauenvolle Leistung abzuliefern. So geschehen im Heimspiel gegen den Lauenburger SV, der in der Tabelle einige Plätze hinter
dem TSV rangiert. Von Beginn an ging der Gast aus Lauenburg engagiert zu Werke und setzte das Glinder Team durch frühes
attackieren unter Druck. Die an diesem Tage unsichere Abwehr kam mit dieser Situation häufig nicht zu recht und ließ so eine
Torchance nach der anderen zu. Diese Unsicherheit nutzte der LSV clever aus und ging schnell mit 2:0 in Führung. Erst jetzt kam
das Glinder Spiel etwas besser in Fahrt. Nach einem Eckball konnte Tim Geppert per Kopf den Anschlusstreffer erzielen. Nach
dem Wechsel ließ das Glinder Team leider den nötigen Biss fehlen um das Spiel nochmals zu drehen. Zwar bemühte man sich
offensiver zu spielen, vergaß dabei aber das Abwehrverhalten zu verbessern. Weitere Unkonzentriertheiten machten dem
Gegner das Toreschiessen daher leicht. Am Ende gewann der LSV zwar verdient, aber doch etwas zu hoch mit 5:1.
Bei der 2. Herren lief es ebenfalls an diesem Tage nicht rund. Obwohl optisch überlegen und mit einer Vielzahl von guten
Torchancen versehen, unterlag man der 2. Mannschaft von Grünhof-Tesperhude mit 1:2. (Jörn Ladda)


Berichte Archiv
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006

Die Berichte waren vorgesehen jeweils für die